Inspiration

Rezension: Analoge Verfahren in der systemischen Beratung

Dieses Buch ist für diejenigen geeignet, die gerne mit Bildern und Metaphern in der Beratung arbeiten. Der Autor, Hochschuldozent und erfahrener Coach und Trainer, stellt dafür ein sowohl theoretisch gut begründetes als auch praktisch detailliertes Konzept vor.

Strukturiert und systematisch stellt Volker Kiel dar, wie sich die Theorie systemischer Beratung entwickelt hat. Dabei betont er besonders, dass sich systemische Beratung bisher auf Sprache und kognitive Schemata konzentrierte und demgemäß auf Sprache orientierte Methoden hervorgebracht hat. Diese rein sprachlich-kognitive Orientierung sieht der Autor allerdings kritisch. Mit seinem Konzept will er deshalb auf das 'Embodiment', eine relativ neue Entwicklung in der systemischen Beratung, aufbauen.

Es sind diesbezüglich vor allem zwei therapeutische Ansätze, die den Autor persönlich geprägt haben und die er jetzt auch für seine Coaching- und Trainingspraxis nutzt: die Gestalttherapie aus der humanistischen Psychologie und die psychoanalytisch orientierte Kunsttherapie. Kurz und doch fundiert werden hierzu die Prinzipien gestaltorientierter Beratung nach Fritz Perls vorgestellt und die Stärken von analogen, bildhaften Methoden herausgearbeitet. Nach der Volksweisheit 'Ein Bild sagt mehr als tausend Worte' können Bilder sehr viel direkter und vielschichtiger sowohl die emotionale als auch die kognitive Wahrnehmung des Klienten ausdrücken.

Die sogenannte Resonanzbild-Methode, die die Psychoanalytikerin und Kunsttherapeutin Gisela Schmeer entwickelt hat, bildet hier das theoretische sowie praktische Gerüst. Nachvollziehbar erfahren die Leserinnen und Leser anhand ausführlicher Beispiele aus Kiels Praxis als Coach und Trainer, wie man die Resonanzbild-Methode mit Einzelnen und in Gruppen anwenden kann.

TA-Fazit: Ein gelungenes und fundiertes Buch, das die systemische Beratung mit analogen, bildhaften Methoden bereichert.

Volker Kiel: Analoge Verfahren in der systemischen Beratung, 316 Seiten, V&R 2020, 40 Euro.
Autor(en): Hubert Kuhn
Quelle: Training aktuell 07/20, Juli 2020
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben