Newsticker

Ratschläge aus der virtuellen Backstube

Beratung soll so einfach werden wie ein Brötchenkauf, haben sich zwei Berliner vorgenommen und die 'Lösungsbäcker' gegründet. Übers Internet bieten sie virtuelle Unternehmensberatung für kleine und mittelständische Unternehmen an. Die Crux: Ihr Ratschlag kostet nur 30,- Euro, darf dafür aber auch nur 30 Minuten beanspruchen.

Der Buchladen um die Ecke braucht ein neues Marketingkonzept? Der Softwarehersteller nebenan eine zündende Vertriebsidee? Das kriegen sie jetzt gebacken, wenn es nach Christian Fenner und Knut O.E. Pankrath geht. Die zwei Berliner haben im September 2006 ihr neues Angebot vorgestellt: Die 'Lösungsbäcker', wie sie sich nennen, bieten kleinen und mittelständischen Unternehmen für 30,- Euro eine Beratung an. Damit sich das Angebot auch für die Consultants rechnet, stellen diese ihr Wissen allerdings nur 30 Minuten lang zur Verfügung.

Die Fälle werden via Internet bearbeitet

Ein Gespräch unter vier Augen ist für den günstigen Preis nicht zu haben. Der Gedankenaustausch findet virtuell statt: Über das Internet wollen die Berater ihre Ratschläge erteilen und haben sich dafür die URL www.loesungsbaecker.de reserviert. Der Name lag für Fenner und Pankrath auf der Hand: 'Beratung so einfach wie Brötchenkauf' wollen sie ihren Kunden bieten. Dass sich Kunden und Consultants nicht gegenübersitzen, hat Vorteile, meint Pankrath: 'Die Hemmschwelle für die Kunden, unsere Beratung in Anspruch zu nehmen, ist dadurch geringer.'

Wer als Kunde von der Beratung profitieren möchte, muss allerdings in Vorleistung treten: 'Kunden müssen ihr Dilemma in einer klaren Frage formulieren', so der Berater. Wenn das Problem auf den Punkt gebracht ist, geht es in der virtuellen Backstube ans Werk: Der Betriebswirtschaftler Knut O. E. Pankrath, der Berufserfahrung im Vertrieb von Softwareprodukten gesammelt hat, oder Christian Fenner, der sich dem Marketing und der digitalen Kommunikation verschrieben hat, treten - je nach inhaltlicher Ausrichtung der Frage - in Aktion.

Empfehlen wollen sich die beiden Berater für alles, was mit Ideenfindung, Marketing und Vertrieb zu tun hat. 'Dafür können wir Erfahrung, Witz und Sprachgefühl anbieten', wirbt Pankrath. Nach spätestens 48 Stunden soll eine umfangreiche Antwort im Netz stehen, versprechen die Anbieter.

Strategieberatung wird nicht angeboten

In zwei Fällen bleibt die virtuelle Backstube kalt: Zum einen werden für die 30,- Euro Anliegen abgelehnt, deren Beantwortung mehr als 30 Minuten in Anspruch nehmen würde. Ein Beispiel: 'Eine neue Strategie für einen kompletten Geschäftsbereich können wir nicht anbieten', erklärt Pankrath.

Zum anderen haben sowohl er als auch sein Kollege Fenner eine Abneigung gegen allzu viel Zahlenwerk. 'Harte BWL-Themen sind nicht unser Ding', gibt der Berliner unumwunden zu. Aufträge im Bereich Controlling und Rechnungswesen seien bei den Lösungsbäckern deshalb nicht gut aufgehoben.

Lösungsvorschläge stehen online

Wie die beiden Hauptstädter die Anfragen angehen, ist bei den Lösungsbäckern kein Geheimnis: Auf ihrer Homepage werden die gelösten Fälle unter der Rubrik 'SchauBacken' veröffentlicht. Klienten, die das Licht des Bildschirmmonitors scheuen, können das 'GeheimBacken' in Anspruch nehmen: Hier kostet die Antwort dann aber 60,- Euro. Mehr Geld können die Lösungsbäcker auch in einem weiteren Fall verdienen: Wenn aus der Speed-Beratung ein langfristiger Auftrag wird. 'Das ist natürlich auch eine Idee, die hinter unserem Konzept steht', gibt Pankrath offen zu.

Der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) sieht im neuen Angebot 'keinen Wettbewerb zur klassischen Beratung', wie BDU-Geschäftsführer Christoph Weyrather betont. Als 'prima Werbeidee' lobt er den Start der Lösungsbäcker. 'Aber jetzt muss die Praxis zeigen, wie gut die Beratung ist', so Weyrather. Der Unternehmensberater hofft, dass die Analogie des Backens nicht die ganze Arbeit der Lösungsbäcker durchzieht: 'Gute Beratung darf nicht nach immer dem gleichen Rezept vorgehen, sondern muss individuell sein.'
Autor(en): (com)
Quelle: Training aktuell 10/06, Oktober 2006
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben