Newsticker

Qualifikation 95: Euphorie ließ nach - Neuheiten für Trainer

Nicht nur an der Ausstellerresonanz war eine geteilte Meinung zur diesjährigen Qualifikation 95 abzulesen. Rekordverdächtige Zahlen fehlten auch im Abschlußbericht der Deutschen Messe AG, die normalerweise immer mit neuen Spitzen-Besucherzahlen aufwartet. Während sich in diesem Jahr 493 Aussteller präsentierten (457 in 1994), zählte die Messe AG rund 15.000 Interessenten. 1994 besuchten noch 16.200 Menschen die Q-Messe in Hannover. Vielleicht ist das ein Grund, daß die nächste Qualifikation, die vom 22. bis 25. Oktober 1996 in Hannover stattfindet, auf dem Messegelände parallell mit der Internationalen Technologiemesse für Blechbearbeitung, der EURO-Blech, veranstaltet wird. Nichtsdestotrotz war das Thema 'Multimedia' Publikumsmagnet und auch die Rahmenveranstaltungen und Firmenvorträge hatten zentrale Fragen zum Inhalt und waren gut besucht.

Einige Neuheiten, die Trainer interessieren dürften, fielen uns auf:

Grundig Multimedia Solutions (GMS) präsentierte unter 'ECCO electronic coaching' ein multimediales Management-Training. GMS bringt mit dieser Reihe die erste deutschsprachige Management-Software auf CD-i auf den Markt. Als erstes Projekt stellte GMS den Titel 'Erst stirbt das Image...' auf der Qualifikation vor. Die CD-i wendet sich an Führungskräfte und Mitarbeiter, die das Image ihrer Organisation verbessern wollen. Trainer können mit der CD-i einzelne Themen in unterschiedliche Seminartypen oder Lernsituationen integrieren. 'Mit ECCO electronic coaching wollen wir die Möglichkeiten, die Multimedia bietet, voll ausschöpfen, um dem wachsenden Schulungsbedarf gerecht werden zu können', erklärte Friedrich Schreieck, Geschäftsführer der GMS. Ziel sei es, ECCO als Synonym für professionelles Management-Training mit Multimedia zu etablieren, so Schreieck. Bereits im November und Dezember 1995 erscheinen die ECCO-Titel 'Ein Meeting jagt das andere' und 'Mach mehr aus der Messe! Messegespräche'.

Weitere Informationen: Grundig Multimedia Solutions GmbH, Münchener Str. 342, D-90471 Nürnberg, Tel.: 0911-8 18 75-0, Fax: -8 18 75-99.

'Welcome-Projekt' nannte das Unternehmen LiM, Lehrsysteme im Medienverbund GmbH, München, ein neues Schulungskonzept, das auf dem japanischen Kaizen-Prinzip fußt. Danach entwickelte LiM ein komplettes Weiterbildungspaket für 33 Rasthäuser deutscher Autobahnen. Grundgedanke war, in den einzelnen Raststätten ein Qualitätsmanagement gemäß DIN ISO 9001 zu etablieren. Das Konzept verzichtete dabei bewußt auf traditionelle Trainingsmethoden wie Seminare, indem es ein arbeitsbegleitendes Lernen aller Mitarbeiter, auch im Drei-Schicht-Betrieb einer Raststätte, ermöglichte. Mit einem multimedialen Computerprogramm stand ein zeitunabhängiger Lernplatz für die Mitarbeiter zur Verfügung. Außerdem war in jeder beteiligten Raststätte ein Supervisor tätig, der das entsprechende Programm täglich aktualisieren und auf die individuellen Besonderheiten des Betriebs anpassen konnte. Das Besondere am 'Welcome-Projekt': Nicht nur Führungskräfte und mittleres Management waren an den Weiterbildungsmaßnahmen beteiligt, sondern jeder Mitarbeiter der Raststätte, vom Top-Manager bis zu den Reinigungskräften.
Nähere Auskünfte bei: LiM GmbH, Türkenstr. 70, D-80799 München, Tel.: 089-28 14 84, Fax: -28 00 667.

Die realisierte Idee der brainlight GmbH, Goldbach, durch Trainer in Ferienklubs ihr Mentalsystem den Urlaubern nahezubringen, war ein durchschlagender Erfolg. Und auch während der Qualifikation waren die pinkfarbigen Ruhematten zu jeder Zeit von Test-Entspannenden belegt. Derzeit sucht brainlight weitere 200 bis 300 Trainer, die in Ferienklubs in Fuerteventura, der Türkei und Tunesien eingesetzt werden sollen. Voraussetzung sind Trainingserfahrung, Fähigkeit im Umgang mit Menschen und vier Wochen Zeit für den Einsatz vor Ort. Interessenten können sich jederzeit bei Jochen Hufgard oder Ursula Sauer melden.
Weitere Informationen: brainlight GmbH, Hauptstr. 52, D-63773 Goldbach, Tel.: 06021-59 07-0, Fax: -54 09 97.

Ebenfalls ein Erfolg war der Trainer-Workshop im Treff-Hotel Hamburg, geleitet von Trainer Gerhard Regenthal zum Thema 'Trainingsqualität durch eine professionelle Veranstaltungsvorbereitung in den Tagungsstätten'. Resultat war eine Checkliste, die bereits zwei Tage später von Dirk Mißfeld, Verkaufsleiter Treff-Hotel Hamburg während der Q-Messe auf Diskette und Bildschirm anschaulich präsentiert werden konnte. Die Checkliste hilft, die Kommunikation zwischen Trainer, Tagungshotel und Unternehmen zu verbessern, Fehler zu vermeiden und die Qualität eines Training und damit dessen Erfolg zu steigern. Zur Zeit wird die Diskette perfektioniert und kann dann von interessierten Hotels, Trainern und Unternehmen erworben werden.
Mehr Infos bei: Treff-Hotel Hamburg-Bergedorf, Dirk Mißfeld, Holzhude 2,
D-21029 Hamburg, Tel.: 040-7 25 95-498, Fax. -7 25 95-188.
Autor(en): (eab)
Quelle: Training aktuell 10/95, Oktober 1995
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben