Organisation

Praxistest Memo

Gedächtnishilfe für die Gruppe

Sich die Namen aller Teilnehmer zu merken, ist in jedem Seminar eine Herausforderung für das Gedächtnis. Hilfe verspricht eine frei gestaltbare Computerversion des bekannten Merkspiels Memory. Training aktuell hat sie getestet.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Gemeinsam spielerisch das Gedächtnis füttern – das ist die Idee, die hinter '.memo' steckt, einer Entwicklung der Berater der elementsandconstructs GmbH. Das einfache Computerspiel transportiert das bekannte Memory-Prinzip per Beamer in den Seminarraum. Ursprünglich als kleiner Aufwärmer gedacht, enpuppte sich das Spiel als Allzweck-Lern-Tool mit hohem Spaßfaktor für Seminarteilnehmer, so die Hersteller. Verantwortlich dafür ist ein entscheidender Unterschied zum originalen Memory-Spiel: Die zu merkenden Kartenpaare sind frei gestaltbar. Anstelle von Gegenständen können sie zum Beispiel Fotos und Namen, Herkunft oder Kompetenzen der Seminarteilnehmer zeigen und so herkömmliche Kennenlernrunden ersetzen.

Auch für Seminarinhalte, deren Zusammengehörigkeit sich die Spieler merken sollen, soll sich das Tool eignen: 'Denkbar sind etwa Frage-Antwort-Spiele, die Wiederholung von Kernbotschaften oder das Einstudieren von Diagrammen und Modellen', erklärt Matthias Rosenberger, Geschäftsführer von elementsandconstructs: 'Trainer können ihrer Phantasie freien Lauf lassen.'
Autor(en): Sascha Reimann
Quelle: Training aktuell 05/11, Mai 2011, Seite 30-31
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben