Training aktuell 05/11 vom 02.05.2011

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Petersberger Trainertage 2011: Weiterbildner auf neuen Wegen
  • Lebensmotivanalyse: Mehr Balance für Trainer
  • Interview mit Gunther Schmidt: Burnout als Feedbackkompetenz
  • Idealer Stundenlohn: 54 Euro Minimum
  • McKinseys neues Geschäftsfeld: Berater auf dem Bildungsmarkt
  • Marketing für Weiterbildner: Der Trainer als Trademark
  • Schamanische Tools für Trainer: Mit Magie zum Manager?
  • ICF-Vorstand im Interview: 'Kniffligere Aufgaben für Coachs'
  • Communities of Practice: Gemeinsam schlauer
  • Serie: Zielgruppen für Trainer und Berater: Advokaten im Seminar
  • Termintipp: DGFP-Kongress
  • Serie: Trainerkit: Freiräume durch das Opfer-Gestalter-Modell
  • Ausbildung fürs Action Learning: Schule für Moderatoren
  • Praxistest Memo: Gedächtnishilfe für die Gruppe
  • Trainingsspitzen: 'Beim Geld fängt die Professionalität an'
  • Institut im Interview: 'Wir schaffen Synergien'

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Petersberger Trainertage 2011

Weiterbildner auf neuen Wegen

Teilnehmer einbinden, sie bewegen und zu neuen Einsichten verhelfen – das ist das Ziel aller Trainer. Doch auf ausgetretenen Pfaden kommen sie selten ans Ziel. Neue Wege und Impulse lieferten die Petersberger Trainertage im April 2011.
Lebensmotivanalyse

Mehr Balance für Trainer

Wie der Durchschnittstrainer tickt – das hat das Kölner Institut für Lebensmotive durch die Auswertung der Reiss Profiles von rund 230 Trainern ermittelt. Die Analyse zeigt: Trainer haben großes Potenzial, ihre inneren Antreiber im Job zu befriedigen, laufen dadurch aber Gefahr, auszubrennen.
Interview mit Gunther Schmidt

Burnout als Feedbackkompetenz

Auf den Petersberger Trainertagen 2011 erhielt Dr. Gunther Schmidt den Life Achievement Award der Weiterbildungsbranche. Schmidt bedankte sich mit einem Vortrag zum Thema Burnout. Im Interview zeichnet er seine Kernaussagen nach.
Idealer Stundenlohn

54 Euro Minimum

Die Diskussion um einen Branchenmindestlohn hat der Dachverband der Weiterbildungsorganisationen e.V. (DVWO) zum Anlass genommen, um auf die finanzielle Situation der Selbstständigen hinzuweisen. Eine Beispielrechnung soll ihnen ein gutes Auskommen sichern.
McKinseys neues Geschäftsfeld

Berater auf dem Bildungsmarkt

Deutschlands größte Managementberatung hat den Weiterbildungsmarkt entdeckt: Im Sommer 2011 wird McKinsey sein erstes Trainingscenter eröffnen. Training aktuell beleuchtet, wo die Berater in Konkurrenz zu etablierten Bildungsanbietern treten.
Marketing für Weiterbildner

Der Trainer als Trademark

Ausdruck macht Eindruck – das gilt nirgends so sehr wie im Verkauf. Vor allem Einzeltrainer können sich über einen stimmigen und gelungenen Gesamtauftritt positionieren und neue Kunden gewinnen. Was dabei zu beachten ist, zeigt das sogenannte Impression Marketing.
Schamanische Tools für Trainer

Mit Magie zum Manager?

Magie im Training? Schwitzhütten und Trommeln, gemeinsames Singen und sich an den Händen halten? Esoterische Experimente also? Nicht unbedingt. Eher geht es darum, mit einem ganzheitlichen Ansatz die Lebendigkeit und Kreativität im Einzelnen, in Teams und im gesamten Unternehmen zu wecken. Das Wissen der Völker, die ihren ursprünglichen Gemeinschaftssinn bewahrt haben und im Einklang mit der Natur leben, kann dabei helfen, meint Coach Oliver Driver.
ICF-Vorstand im Interview

'Kniffligere Aufgaben für Coachs'

Drei wichtige Trends auf dem globalen Coaching-Markt stellte Giovanna D'Alessio auf der Konferenz der International Coach Federation (ICF) Deutschland im März 2011 vor: Die Globalisierung und die Professionalisierung der Branche sowie ihre zunehmende Ausrichtung auf den Businessbereich. Training aktuell sprach mit der ehemaligen ICF-Präsidentin über die Bedeutung dieser Entwicklungen für deutsche Coachs.
Communities of Practice

Gemeinsam schlauer

Wissen wächst durch Austausch – das ist das Geheimnis von informellen Netzwerken wie den sogenannten Communities of Practice, die derzeit verstärkte Aufmerksamkeit erfahren. Ob und wie auch Weiterbildner davon profitieren können, zeigen einige aktuelle Versuche.
Serie: Zielgruppen für Trainer und Berater

Advokaten im Seminar

Anwaltskanzleien sind für Weiterbildner meist noch Terra incognita. Dabei haben viele Kanzleien mittlerweile ihren Personalentwicklungsbedarf entdeckt und suchen nach guten Trainern, Consultants und Coachs. Für diese gilt aber: Wollen sie in der Sparte Fuß fassen, stehen sie vor besonderen Herausforderungen. Teil eins einer Serie über neue Zielgruppen für Trainer.
Termintipp

DGFP-Kongress

Der DGFP-Kongress hat sich dieses Jahr neu aufgestellt. Provokative Themen, ungewöhnliche Referenten und prominente Personalvorstände – das erwartet die Besucher im Juni 2011 in Wiesbaden.
Serie: Trainerkit

Freiräume durch das Opfer-Gestalter-Modell

Das 'Opfer-Gestalter-Modell' bietet Hinweise für konstruktives Verhalten in Veränderungssituationen. Teilnehmer erweitern ihren Handlungsspielraum und konzentrieren sich bei der Bewältigung herausfordernder Situationen auf die eigenen Ressourcen. Fünfter und letzter Teil der Serie über Modelle im Seminareinsatz.
Ausbildung fürs Action Learning

Schule für Moderatoren

Im Bereich Action Learning fehlt es an einer fundierten Moderatorenausbildung, meint Bernhard Hauser. Deshalb bietet er ab Oktober 2011 ein sechsmonatiges Zertifikatsprogramm an, das mit einem prominenten Referenten wirbt.
Praxistest Memo

Gedächtnishilfe für die Gruppe

Sich die Namen aller Teilnehmer zu merken, ist in jedem Seminar eine Herausforderung für das Gedächtnis. Hilfe verspricht eine frei gestaltbare Computerversion des bekannten Merkspiels Memory. Training aktuell hat sie getestet.
Trainingsspitzen

'Beim Geld fängt die Professionalität an'

Professionell arbeiten, professionell bezahlt werden – das wollen alle Coachs. In der Praxis jedoch verhindern sowohl Auftragnehmer als auch -geber die Ausprägung einer fairen und transparenten Honorarstruktur, meint Dr. Sabine Dembkowski.
Institut im Interview

'Wir schaffen Synergien'

Elevator Pitch mal anders: Training aktuell bittet jeden Monat ein Trainingsinstitut, über Ziele, Träume und Niederlagen zu reflektieren. Diesmal: die Synk Group anlässlich ihres 10-jährigen Jubiläums.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben