Organisation

Praxistest „Lumosity“
Praxistest „Lumosity“

Ganz schön clever

Wissenschaftlich validierte Aufgaben verpackt in unterhaltsame Spiele – damit will 'Lumosity' den kognitiven Fähigkeiten ihrer Nutzer auf die Sprünge helfen. Ob der Gehirnjogging-App das gelingt, zeigt ein Praxistest.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden

"Lumosity" ist eine von zahlreichen Gehirnjogging- Apps, die sich in den App- Stores von Google und Apple tummeln. Dennoch ist sie nicht nur „eine von vielen“: Wissenschaftler arbeiten bei der Entwicklung eng mit Spieledesignern zusammen, um von Forschern gestaltete Aufgaben in leicht verständliche, unterhaltsame Spiele zu verwandeln. Mit dieser Strategie fährt das Entwicklerteam gut: Nach zehn Jahren zählt „Lumosity“ inzwischen über 100 Millionen Nutzer weltweit, die mit der App ihre kognitiven Fähigkeiten in den Bereichen Gedächtnis, Konzentration, Flexibilität, Problembewältigung, Schnelligkeit und Mathematik trainieren.

Nach dem ersten Start von „Lumosity“ kann ich, wie heutzutage bei den meisten Apps üblich, mithilfe von Facebook, Google oder über meine E-Mail-Adresse ein Profil anlegen. Zum Vergleich mit meiner Altersgruppe soll ich dann noch mein Geburtsdatum offenbaren und kann anschließend …

Autor(en): Nathalie Ekrot
Quelle: Training aktuell 02/21, Februar 2021, Seite 30-31
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben