Organisation

Praxistest 'Legend 3D'

Wir bauen uns ein Häuschen

Konflikte in der Arbeitswelt entstehen häufig durch Unstimmigkeiten in der Kommunikation. Ein Trainingsspiel macht erlebbar, wie wichtig es ist, sich möglichst konkret auszudrücken und sich auf den Gesprächspartner einzulassen. Training aktuell mit einem Praxistest.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Das Angebot: Den meisten dürfte es noch aus Kindertagen bekannt sein: Tangram – das Spiel, bei dem man mit sieben unterschiedlich geformten Drei- und Vierecken immer wieder neue Figuren legen kann. Peter Köstel von Training Tools, Bornhöved, hat das jahrtausendealte Legespiel aus China einer Modernisierung unterzogen und es für den Seminareinsatz tauglich gemacht. 'Legend. Die Tangram-Kommunikation' nennt Köstel das Spiel. Es soll unterschiedliche Kommunikationsstile verdeutlichen, für Verständigungsprobleme sensibilisieren und schließlich auch die Kommunikation verbessern. Als Einsatzfeld empfiehlt Köstel daher neben Kommunikations- auch Konflikttrainings. Auch der Einsatz als Eisbrecher in Seminaren ist denkbar.

Der TA-Check: Beim Öffnen des Spielekartons fällt mir auf, dass gleich elf Tangram-Sets vorhanden sind. Da jedes Set – je nach Spielevariante – von zwei bis fünf Spielern verwendet wird, scheint sich das Spiel auch für große Gruppen zu eignen. Und tatsächlich zeigt ein Blick in die Spielanleitung, dass das Basisspiel mit insgesamt bis zu 100 Spielern – jeweils in Zweiergruppen zusammengefasst – gespielt werden kann.

Im Test:
  • Produkt: Legend. Die Tangram-Kommunikation
  • Autor: Peter Köstel
  • Preis: 90 Euro zzgl. MwSt.
  • Anbieter: marketing pur Training-Tools, Bornhöved: Link zum Anbieter
Autor(en): Miriam Wagner
Quelle: Training aktuell 12/12, Dezember 2012, Seite 32-33
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben