Organisation

Praxistest „Headspace“
Praxistest „Headspace“

Mehr Raum im Kopf

Stressbewältigung, besserer Schlaf, höhere Konzentration – im Trend sind Meditations-Apps schon länger. Durch die Corona-Krise haben die entspannenden Anwendungen aber noch mal einen ordentlichen Hype erlebt. Training aktuell hat eine der zurzeit populärsten getestet.

Das Angebot

Gut 70 Millionen Downloads und positive Bewertungen: Die Meditations-App „Headspace“ konnte seit ihrem Einzug in die App Stores 2012 schon einige Erfolge feiern. Vergangenen Dezember, inmitten der Corona-Pandemie, gelang es Gründer Andy Puddicombe dann sogar, mehrere seiner Meditationsguides auf der Streaming-Plattform Netflix zu platzieren. Die App selbst wird beworben mit Slogans wie „Meditation für alle“ oder „Meditation leicht gemacht“. Im Repertoire hat sie mehrere Hundert Meditationen, Übungen, Audio- und Videoinhalte mit Fokus auf Entspannen, Schlafen und Konzentrieren.

TA-Check

Der Einstieg läuft wie bei jeder vergleichbaren App ab: Ich downloade die Anwendung aus dem App Store und lege ein Konto an. Ich entscheide mich anschließend für das Jahresabo, bei dem ich 14 Tage die Premiumversion kostenlos testen kann. Nur die rechtzeitige Kündigung darf man in solchen Fällen nicht vergessen.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel

Lesen Sie jetzt weiter …

mit unserem Testabonnement von Training aktuell:

für nur 8,00 EUR einen Monat lang testen

Zugriff auf alle Artikel von Training aktuell

Kostenfreier Testzugriff auf den trainerkoffer

Sofortrabatte für Bücher, Trainingskonzepte & Toolkits

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben