Organisation

Praxistest 'Balancestift'

So eine Art Hund

Eine Aufgabe, die nur gemeinsam gelöst werden kann. Ein Tool, dessen Benutzung komplexe Abstimmung erfordert. Und ein Ball, der die Sache noch komplizierter macht. Zusammen ergeben diese Zutaten das Seminarspiel 'Balancestift', das Training aktuell einem Praxistest unterzogen hat. Heraus kamen Einsichten in Teamdynamiken – und eine Art Hund.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Das Angebot: Teamwork, Feingefühl in der Abstimmung, Entwickeln von Strategien – das sind drei der Trainingsziele, die der 'Balancestift' vom österreichischen Anbieter Akzente erreichbar machen soll. Bei dem Seminarspiel handelt es sich um eine Abwandlung eines bekannten Prinzips. Es besteht aus einem Stift mit einer Holzhalterung, an der bis zu 15 Schnüre angebracht werden können. Mit den Schnüren lenken die Spieler den Stift – und zwar so, dass sie beim Malen zugleich einen Ball auf dem Stiftende balancieren.

Der TA-Check: Für den Test wähle ich eine Spielvariante, die auf die Selbstorganisation der Spieler setzt. Das heißt: Ich werfe meine bunt gemischte siebenköpfige Testgruppe ohne Vorübungen ins kalte Wasser. Erklärungen, die über die Funktionsweise des Balancestiftes hinausgehen, gebe ich nicht. Auch eine 'Führungskraft', die – wie in anderen Spielvarianten vorgesehen – das Vorgehen koordiniert, wird nicht ernannt. Ich rechne folglich mit einem chaotischen Start und spannenden Einsichten in das Kommunikationsverhalten meiner Probanden.

Die Aufgabe entnehme ich der Anleitung: Die Spieler sollen mit dem Balancestift einen Hund auf ein auf dem Boden befestigtes Flipchartpapier malen. Die uneingespielte Gruppe beginnt holprig. Allein das Halten des Stiftes und die Spannung der Schnüre erweist sich als schwierig, die Suche nach der richtigen Steh- bzw. Sitzhaltung dauert einige Minuten. Die meiste Aufmerksamkeit nimmt das Balancieren des Balls in Anspruch. Ans Malen ist vorerst nicht zu denken. Zwar setzt die Gruppe schnell den Stift aufs Papier. Genauso schnell wird aber klar, dass man sich zunächst einigen muss, wie man überhaupt einen Hund malt. Man einigt sich, mit dem Kopf zu beginnen.


Im Test:
  • Produkt: Balancestift
  • Anbieter: Akzente – Training Coaching Events, Absam/Österreich
  • Preis: 119 Euro zzgl. MwSt.
Autor(en): Sascha Reimann
Quelle: Training aktuell 04/13, April 2013, Seite 30-31
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben