Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Präsentationstrainings leiten
© imageSource

ZDF plus B&W

Präsentationstrainings leiten

Bei Präsentationen ist der richtige Standpunkt entscheidend – und zwar nicht nur der inhaltliche, sondern auch der physische. Das demonstrieren Claudia Bingel und Christian Berndt mit einer Übung, die aus dem soeben erschienenen Seminarfahrplan 'Präsentationstrainings erfolgreich leiten' stammt.

kostenfrei für Abonnenten
von Training aktuell
komplette Ausgabe
als ePaper:

Wir erleben es häufig: Referenten, die ihre Folien von einer ungünstigen Position aus präsentieren, die dem Publikum den Rücken zuwenden, die ziellos hin- und herlaufen. Dabei gilt: Wirkung erzeugen Redner nur dann, wenn sie gut in (Augen-)Kontakt mit dem Publikum sind und Bewegung nur dazu dient, Orientierung zu geben. Die folgende Übung sensibilisiert die Teilnehmer dafür, ihre Bewegungen nicht dem Zufall zu überlassen, sondern für jede Folie ihrer Präsentation bewusst zu gestalten. Wir sprechen hier gern auch von Choreografie: dem Einstudieren von Bewegungen. Alle Teilnehmer präsentieren bei dieser Übung die gleiche Folie, auf der beispielsweise ein Säulendiagramm abgebildet ist. Dabei probieren die Teilnehmer zwei besonders wichtige Positionen aus: zum einen so nah wie möglich am Publikum, um gut in Kontakt zu sein. Zum anderen eine Position neben dem Medium, von der aus der Referent die Grafik erläutert und dennoch den Blick in Richtung Publikum behält.

Der Ablauf der Übung umfasst im einzelnen fünf Schritte für jeden Teilnehmer:
1. Ankündigung: Der Referent steht nahe beim Publikum. Kein Bild ist auf der Leinwand sichtbar. Der Teilnehmer spricht ein paar hinführende Sätze.
2. Folie zeigen: Er blendet die Folie ein und geht schweigend zum Medium.
3. Erklären mit der ZDF-Technik: Sie steht für Zeigen-Drehen-Fortfahren und hilft, die Blicke zu führen und die Aufmerksamkeit der Zuhörer zu steuern.
4. Seitenwechsel und Interpretation: Es folgt die Aus- oder Bewertung der gezeigten Daten.
5. Resümee: Hier stellt der Teilnehmer gegebenenfalls den Bildschirm schwarz, kommt nach vorn und nimmt Kontakt zum Publikum auf, bevor er die Erkenntnisse zusammenfasst.

Zur Steigerung der Dramaturgie sollte die Black-Taste genutzt werden: Im Präsentationsmodus von PowerPoint ist das zum Beispiel die 'B'-Taste.Sie schaltet den Bildschirm schwarz.

Extra:

  • Gut positioniert: Die Positionen des Redners im Überblick

Literaturtipp: Bingel, Claudia/Berndt, Christian: Präsentationstrainings erfolgreich leiten. Der Seminarfahrplan. manager­Seminare, Bonn 2014, 49,90 Euro. Sonderpreis für TA-Abonnenten: 39,90 Euro - Bestellmöglichkeit
Hierhold, Emil: Sicher präsentieren, wirksamer vortragen. Redline, München 2005, 59 Euro. Bestellmöglichkeit.

Autor(en): Claudia Bingel, Christian Berndt
Quelle: Training aktuell 04/14, April 2014, Seite 16 - 18 , 10221 Zeichen

ANZEIGE

Artikel aus Training aktuell 04/14:

Bild zur Ausgabe 04/14
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier