Inspiration

Neues Seminarkonzept

Lizenz zur Stressbewältigung

Das individuelle Stressverhalten identifizieren und daraus Ressourcen ableiten – das ist das Ziel des „Stress-Profils“. Jetzt hat der Anbieter eine neue Version vorgelegt und bietet zusätzlich ein fertiges Seminarkonzept sowie eine Lizenzierung an.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Auch Stress unterliegt Moden – davon ist die persolog GmbH überzeugt und hat ihr 'Stress-Profil' überarbeitet. Auf dem DGFP-Kongress in Wiesbaden wurde das Instrument, dessen Erstauflage im Jahr 2005 erschienen ist, im neuen Kleid präsentiert. 'Verändert haben wir vor allem die Definition der Stressoren', erklärt Renate Wittmann, Leiterin Produktentwicklung bei persolog. Ein Beispiel: In der bisherigen Variante wurde abgefragt, wie sehr die Leidgeprüften unter Langeweile im Büro leiden – das ist nun passé. 'Die Arbeitsdichte ist heutzutage so hoch, dass Langeweile kein relevanter Stressor mehr ist', so Wittmann. Aufgenommen wurden dafür Belastungsfaktoren wie 'starker Verantwortungsdruck', 'hohe Eigenansprüche' und 'Konkurrenzdruck'.

In seiner Grundstruktur hat sich das Instrument, das auf die Forschungsarbeit von John G. Geier zurückgeht, nicht geändert. Kernstück ist weiterhin die Überzeugung, dass es den Stress nicht gibt, sondern dass Stress-empfinden individuell ist.

Extras:
  • Termintipp: Workshop
  • Informationen zum Trainerleitfaden
  • Bezugsquelle Seminarunterlagen


Autor(en): Corinna Moser
Quelle: Training aktuell 07/11, Juli 2011, Seite 19
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben