Newsticker

Neue Versicherung für Outdoortrainer

Verletzen sich Seminarteilnehmer bei Outdoor-Übungen auf einer Rope-Anlage oder im Seilgarten, sind Trainer gesetzlich zur Haftung verpflichtet. Nur: Bei vielen Versicherungsunternehmen ist eine Versicherung gar nicht möglich - und falls doch, muss mit Kosten von ca. 300,- Euro/Jahr gerechnet werden. Auf diese Situation hat jetzt die Trainerversorgung e.V. reagiert. Über einen neuen Gruppenvertrag bietet das auf Versicherungen spezialisierte Kölner Beratungsinstitut Outdoortrainern die Möglichkeit, eine Berufshaftpflichtversicherung für einen Jahresbeitrag von 110,- Euro zzgl. Versicherungssteuer abzuschließen. Die Deckungssumme für Personen- und Sachschäden beträgt drei Millionen Euro. Voraussetzung zur Absicherung ist eine Mitgliedschaft bei der Trainerversorgung (20,- Euro Jahresbeitrag). Weitere Infos im Internet.
Autor(en): (pwa)
Quelle: Training aktuell 05/06, Mai 2006
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben