Newsticker

Neue Simulation: Mit Projektmanagement aufs Siegertreppchen

Die meisten Seminare zum Thema Projektmanagement (PM) beschränken sich darauf, zu vermitteln, was wann und wie zu tun ist, um ein Projekt erfolgreich zu stemmen. Der theoretische Input reicht jedoch nicht aus, meint Jörg Unterberger. 'Um Projekte in der Praxis managen zu können, müssen die Teilnehmer am eigenen Leib erfahren, warum bestimmte Schritte gemacht werden müssen', so der Trainer. Möglich ist das laut Unterberger mit der Simulation 'Race-to-Results' von HP Education Services, Böblingen.

Thema des PM-Trainings ist die Welt des Motorsports: Die Teilnehmer der Simulation haben die Aufgabe, ihrem Rennstall mit neuen Technologien zur Meisterschaft zu verhelfen. Ihre Gegenspieler sind dabei Faktoren wie Kommunikationsprobleme, Zeitdruck und Animositäten. Unter der Vorgabe, ihr Fahrzeug um einige Sekunden schneller zu machen, erleben die Teilnehmer im Verlauf der Simulation, warum Projekte scheitern können. 'Weil nicht alle Verantwortlichen im Boot sitzen, weil das Ziel unrealistisch ist, weil Aufgaben vergessen werden, weil die Infrastruktur fehlt', zählt Unterberger die möglichen Gründe auf.

In insgesamt drei Planungs- und Umsetzungszyklen können die Teilnehmer aus ihren Fehlern lernen, denn nach jedem Zyklus findet eine Review statt, in der die Mankos besprochen werden. Erläutert werden in diesen Runden u.a. auch Regeln zur Planung, Initiierung, Implementierung, Steuerung und Überwachung eines Projekts. 'Weil die Teilnehmer nach jedem Review die Stolpersteine im Projekt identifizieren und Techniken kennenlernen, mit denen sich diese vermeiden lassen, verbessern sich die Projektergebnisse von Rennen zu Rennen', schildert Unterberger den Ablauf. Das heißt konkret: Berücksichtigen die Teilnehmer die Prinzipien des Projektmanagements, fährt ihr Auto am Ende als erstes über die Zielgerade. Infos per E-Mail.
Autor(en): (ahe)
Quelle: Training aktuell 07/07, Juli 2007
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben