Organisation

Neue Online-Weiterbildung

Kartensets selbst entwickeln

Der Einsatz von Karten kann Training, Beratung und Coaching beleben – und nebenbei auf spielerische Art und Weise zu neuen Erkenntnissen verhelfen. Ein Kartenset selbst zu entwickeln lohnt sich aber noch aus anderen Gründen. Katrin Linzbach stellt sie vor und erklärt, wie man am besten vorgeht.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Egal, ob die Karten verdeckt auf dem Tisch liegen, offen zur Auswahl stehen oder der Trainer sie verteilt – der Moment, bevor man eine Karte zieht, ist immer etwas Besonderes. Die Neugierde und Vorfreude auf das, was kommt, lässt den Gedankenapparat für einen Moment stillstehen und öffnet Raum für neue Erkenntnisse und Inspiration.

Viele Trainer und Berater nutzen deshalb Kartensets und beleben so ihre Veranstaltungen auf spielerische Art und Weise. Dabei ist die Bandbreite der Möglichkeiten groß: Karten mit inspirierenden Sprüchen wirken anders als Karten mit Bildern oder konkreten Aufgaben. Und je nach Thema und Kontext sind unterschiedliche Anwendungsszenarien möglich. Zum Beispiel: Ein Klient zieht im Coaching eine Karte – zum Beispiel, wenn der Verstand an seine Grenzen kommt. 'Zufälligerweise' zieht er genau die Karte, die gerade passt – auch, wenn er …

Extras:
  • Service
  • Handout: Kartensets selbst erstellen
Autor(en): Katrin Linzbach
Quelle: Training aktuell 03/17, März 2017, Seite 32-35
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben