Markt

Neu: MBA-Ausbildung für Berufstätige

Die Northwestern University in Evanston/Illinois (USA) wird 1997 ein MBA-Programm für Berufstätige in Deutschland anbieten. Dafür ist die Business School dieser Universität eine Allianz mit der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung Koblenz (WHU) eingegangen. Das Programm soll dem Wunsch vieler Berufstätiger entgegenkommen, nach fünf bis zehn Jahren Praxis wieder einmal eine universitäre Umgebung aufzusuchen. Der Lehrgang mit dem Abschluß 'Master of Business Administration' (MBA) bietet einen praxisbezogenen Einblick in die neuen Themen von Betriebswirtschaftslehre und Management. Anders als viele andere MBA-Programme in Europa und den USA müssen die Teilnehmer ihre Berufstätigkeit nicht aufgeben. Was von den Absolventen an Zeitaufwand erwartet wird: Sie müssen bei ihren Arbeitgebern die Unterstützung dafür erwerben, daß 24 Freitage ganz oder teilweise für den MBA freigegeben werden. Außerdem sind 45.000 Mark an Studiengebühren aufzubringen. Die Ausbildung dauert zwei Jahre und kann, bis auf zwei Wochen USA-Aufenthalt, vollständig an Wochenenden in Deutschland absolviert werden. Das neue MBA-Programm ist eine amerikanisch-europäische Managementausbildung mit Lehrkräften aus den USA und von der WHU. Die Angebote der Northwestern University für berufstätige Manager genießen in den USA hohes Ansehen. Der erste Lehrgang beginnt im September 1997. Bewerbungsunterlagen und Informationen gibt es bei:
Autor(en): (axg)
Quelle: Training aktuell 12/96, Dezember 1996
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben