Markt

Mit Zertifikaten gegen schlechten Ruf von Trainern und Verkäufern

Qualitätssicherung gewinnt an Bedeutung. Um das Ansehen bestimmter Berufe zu schützen, vergeben zunehmend mehr Bildungsinstitute Zertifikate für ihre Ausbildungen.

So will Frantzen Personaltraining, Rendsburg, mit dem TÜV CERT Zertifikat 'Professional Master Trainer' dazu beitragen, 'den Trainermarkt wieder in Ordnung zu bringen', wie Geschäftsführer Jochen Frantzen es ausdrückt. Dieser würde durch selbst ernannte Trainer kaputt gemacht. Mit seiner Ausbildung zum Personaltrainer gibt Frantzen Trainern die Möglichkeit, ein durch den Deutschen Akkreditierungsrat anerkanntes TÜV CERT Zertifikat in Anlehnung an die Norm DIN EN ISO 17024 zu erlangen. Damit soll die Trainerkompetenz bestätigt werden.
Die Zertifizierungsgebühr fällt zusätzlich zur Ausbildungsgebühr an und beträgt 1.100,- Euro. Nach drei Jahren kann die Zertifizierung durch ein zweitägiges 'Refreshing-Seminar' für weitere drei Jahre verlängert werden. Kosten: 1.450,- Euro. Die ersten Kurse der 24-tägigen Ausbildung starten am 5. April 2003 bzw. am 20. September 2003.

Die INtem Trainergruppe Helmut Seßler & Partner, Mannheim, indes bemüht sich um das Ansehen des Verkäuferberufes. Teilnehmern seiner Verkaufstrainings bietet das Trainingsinstitut ab sofort erstmals in Deutschland eine Zertifizierung zum Certified Sales Expert an. Das Zertifikat wird gemeinsam mit dem Verband zur Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen und -standards e.V. (ZQS) vergeben.

'Wer die Zertifizierung zum Certified Sales Expert geschafft hat, kann von seinem Verkaufsleiter guten Gewissens zum Kunden geschickt werden', ist Helmut Seßler überzeugt. Zumindest stellt die Prüfung seine Kompetenz praxisorientiert unter Beweis: Zertifikatsanwärter müssen ein Verkaufsgespräch präsentieren, das durch den Trainer und die Seminargruppe kritisch bewertet wird. Zudem muss der Zertifikatsanwärter schriftliche Kundenreferenzen vorlegen.

Auch das Zertifikat zum Certified Sales Expert ist auf drei Jahre befristet. Es kann jeweils um zwei Jahre verlängert werden. Hierzu müssen weitere aktuelle schriftliche Referenzen von zufriedenen Kunden eingereicht werden.
Autor(en): (pwa)
Quelle: Training aktuell 04/03, April 2003
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben