Markt

Mit Organisationsaufstellungen die Folgen von Veränderungen abschätzen

Ob bei Teamkonflikten, Nachfolgeregelungen in Familienbetrieben oder Fusionen - immer wenn im Unternehmen Menschen aneinandergeraten oder personelle Veränderungen anstehen, lassen sich laut Kristina Erb sogenannte Organisations- oder Strukturaufstellungen einsetzen. Mit ihrem im vergangenen Jahr gegründeten Institut 'Systeme in Aktion' bietet sie dazu die entsprechende Beratung, Seminare und Coachings an.
Die Methode kommt aus der Familientherapie, in der sie als 'Familienstellen' bekannt ist. Mit ihrer Hilfe sollen Beziehungsstrukturen aufgedeckt werden, indem Repräsentanten nach dem inneren Bild eines Betroffenen im Raum aufgestellt werden. Beginnen die Stellvertreter ihre Empfindungen mitzuteilen und wird ihre Position im Raum verändert, lassen sich laut Erb auch die Folgen von Veränderungen im Unternehmen abschätzen.
Am 18. Februar, 18. März und 22. April 1999 stellt Erb das Organisationsaufstellen jeweils von 18.30 bis 21.00 Uhr vor. Kostenpunkt: 60 Mark. Vom 8. bis 10. März 1999 bietet sie für 1.800 Mark ein Seminar zum Thema an.
Autor(en): (abi)
Quelle: Training aktuell 02/99, Februar 1999
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben