Reflexion

Mindset-Entwicklung
Mindset-Entwicklung

Können Trainer Agilität?

Agilität ist derzeit das beherrschende Thema in Unternehmen, daher bieten auch immer mehr Trainer Leistungen zu dem Thema an. Doch muss ein Trainer nicht selbst agil sein, um Agilität zu trainieren? Markus Brand wirft einen Blick auf die Lebensmotive von Trainern und zeigt auf, an welchen Punkten sie für ein agiles Mindset noch arbeiten sollten.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Agilität ist in aller Munde. Ob Scrum, Agile Coaching, Kanban oder agile Teamführung – die Themen und Lernfelder für Unternehmen sind schier unbegrenzt. Ein Bedarf scheint in den Unternehmen also vorhanden zu sein, und so tauchen immer mehr Management Trainer in die Weiten des agilen Ozeans ein, in der Hoffnung, sich neue, erfolgversprechende Tätigkeitsfelder zu erschließen. Doch was bringt der klassische Management Trainer eigentlich für das Thema mit? Wenn Agilität keine Methode, sondern eine Haltung ist – wie die Agilitätsgurus sagen – dann stellt sich die Frage nach der perfekten Persönlichkeitsstruktur des Trainers, der Agilität lebt und lehrt. Muss ein Trainer überhaupt selbst agil sein, um Agilität zu trainieren? Management Trainer versus Agile Trainer ...

Extras:
  • Grafik: Typisches Profil Management Trainer
  • Grafik: Typisches Profil Agile Trainer
  • Die 16 Lebensmotive nach Steven Reiss
  • Weiterbildung
Autor(en): Markus Brand
Quelle: Training aktuell 07/19, Juli 2019, Seite 38-42
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben