Newsticker

Mehr Internationalität von deutschen Hochschulen gefordert

'Die Studienangebote in Deutschland müssen erweitert und der Studienverlauf für Ausländer berechenbarer nd überschaubarer gemacht werden.' Mit diesen Worten forderte Bundesminister Dr. Jürgen Rüttgers eine stärkere internationale Zusammenarbeit der Hochschulen in Forschung und Lehre anläßlich der Preisverleihung für 'herausragende Leistungen in der internationalen Hochschulzusammenarbeit'. Ausgezeichnet wurden mit dem vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (BMBF) finanzierten Preis Prof. Dr. Karl Eimermacher, Professor für Kulturwissenschaften und Slawistik an der Universität Bochum, Prof. Dr. Reinhard Höpfl, Professor für Elektrotechnik an der Fachhochschule Regensburg, und Prof. Dr. Hartwig Schulz Key, Professor für Tropenmedizien an der Universität Tübingen. Die Preise in Höhe von 50.000 DM Gesamtsumme sollen für deutsche Hochschulen einen Anreiz darstellen, ihr Engagement in Richtung Internationalität bzw. akademischen AUstausch zu verstärken.
Autor(en): (nbu)
Quelle: Training aktuell 01/96, Januar 1996
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben