Newsticker

Mehr Geld für Weiterbildung

Mehr Geld für Weiterbildungswillige stellen vier Bundesländer seit August bereit: Brandenburg, Rheinland-Pfalz und Sachsen haben ihre Förderprogramme erweitert – Bremen hat eine Förderung erstmals eingeführt. Auch im kleinsten Bundesland gibt es jetzt den 'Weiterbildungsscheck', bei dem das Land bis zu 50 Prozent der Weiterbildungskosten übernimmt. In Brandenburg entfällt die Förderhöchstgrenze von 500 Euro, mehrjährige Weiterbildungen können nun bis zu 70 Prozent vom Land bezahlt werden. Rheinland-Pfalz hat das Mindestalter von 45 Jahren für seinen 'QualiScheck' abgeschafft und auch Mini-Jobber und Selbstständige werden jetzt gefördert. Und in Sachsen erhalten Arbeitslose einen Weiterbildungszuschuss von bis zu 80 Prozent.
Autor(en): (miw)
Quelle: Training aktuell 09/12, September 2012
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben