Markt

Markteintritt: Accelerated-Learning made in USA

Der US-amerikanische Trainer und Berater Thomas Meier baut derzeit in Isenbüttel eine Dependance des Instituts 'The Center for Accelerated Learning' auf. Diese Einrichtung genießt in den USA bereits seit langem einen guten Ruf und wurde Anfang der 80er Jahre von Thomas Meiers Vater, dem Accelerated Learning-Pionier Dave Meier
gegründet.
Nach gut fünf Monaten in Deutschland hat Thomas Meier bereits einen Eindruck davon gewonnen, wie Personaler, Trainer und Lerner hier zu Lande ticken. Seine Beobachtung: Anders als die Amerikaner, die eher auf Referenzen bauen, müssen die Deutschen, bevor sie sich auf einen neuen Ansatz einlassen, zunächst mittels wissenschaftlicher Beweise von dessen Wirksamkeit überzeugt werden. 'Die Amerikaner sagen sich: ‚Was für General Motors gut ist, kann auch für uns nicht schlecht sein‘. Die Deutschen wollen dagegen wissen, warum denn nun ein bestimmtes Tool eine bestimmte Wirkung erzeugen soll.'
Mit dieser Eigenheit kommt der Trainer indes gut klar - eben weil das AL-Konzept explizit darauf ausgerichtet sei, Trainingserfolge unter Berücksichtigung von Erkenntnissen aus der Hirn- und Lernforschung zu erzielen: So unterstützen AL-Trainer den natürlichen Lernprozess des Menschen, indem sie Seminarteilnehmer mit verschiedenen Tools auf allen Sinnes- und Intelligenzebenen ansprechen. Das Resultat: schnelle Lernerfolge - was den Ansatz für viele auf Sparsamkeit bedachte Firmen interessant macht. Angesichts dessen und weil es derzeit in Deutschland wenige AL-Trainer gibt, ist Meier zuversichtlich, viele Aufträge generieren zu können. Auch will er spätestens ab 2005 zwei- bis dreitägige Train-the-Trainer-Kurse anbieten und ist zurzeit auf der Suche nach Partnern.
Autor(en): (jum)
Quelle: Training aktuell 05/04, Mai 2004
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben