Information

Marburger Coaching-Studie

Rettungsring oder Ratgeber?

Coaching gilt oft als reine Reparaturmaßnahme. Die zweite Marburger Studie zum Coachingmarkt, die im Oktober 2011 erschienen ist, kommt zu einem differenzierteren Ergebnis. Demnach wird Coaching auch präventiv und zur Potenzialentfaltung eingesetzt - abhängig von der Einstellung der Kunden. Die aber ist nicht durchgängig positiv.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Coaching boomt – das ist eine zentrale Aussage der neuen Marburger Studie zum Coaching-Markt. Bereits zum zweiten Mal hat die Innovationsforschungsstelle der Philipps-Universität Marburg Wirtschaftsdaten, Inhalte und Einstellungen zum Thema Coaching untersucht, erstmals in Kooperation mit dem Deutschen Berufsverband Coaching (DBVC). Die Ergebnisse haben Gewicht, denn sie stützen sich auf die Aussagen von 1.292 Coachs und 237 Kunden – eine große Stichprobe, die valide Aussagen erlaubt.

Die Zahlen zum Markt sind für Coachs weitgehend erfreulich. Demnach ist die Nachfrage nach Coaching in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen – ein Trend, der sich in den kommenden Jahren voraussichtlich fortsetzen wird. Dafür spricht, dass 96 Prozent der Kunden Coaching für ein nachhaltiges Instrument der Personalentwicklung halten. Dafür spricht auch, dass Coaching zunehmend auf allen Hierarchieebenen eingesetzt wird und nicht mehr nur Topmanagern vorbehalten ist: 41 Prozent der Coachs geben an, auf Mitarbeiterebene oft oder sehr oft zu arbeiten. Das mittlere Management kommt demnach am häufigsten in den Genuss von Coaching: Die Hälfte aller Coachs arbeiten dort oft, ein weiteres Viertel sogar sehr oft.

Die Studie kann für 49,80 Euro beim DBVC erworben werden. E-Mail: info (at) dbvc.de

Extras:
  • Die Coaching-Markt-Analyse 2011: Studiendesign
  • Der statistische Coach: Daten und Fakten (Alter, Kundenanzahl, durchschnittlicher Stundensatz, Ausbildung usw.)
  • Dienstleistungen, die Coachs außer Coaching anbieten: Von Trainings bis Psychotherapie (Häufigkeit in Prozent)
  • Anlässe für Coachings (Häufigkeit in Prozent)
Autor(en): Sascha Reimann
Quelle: Training aktuell 11/11, November 2011, Seite 8-10
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben