Markt

Management-Vordenker Peter F. Drucker ist gestorben

Der Gründervater der Managementlehre, Peter F. Drucker, ist tot. Er ist am 12. November 2005, eine Woche vor seinem 96. Geburtstag, in seinem Haus in Claremont, Kalifornien, gestorben. Der in Wien geborene Management-Vordenker, der 1937 in die USA übergesiedelt ist, war vermutlich der einflussreichste Management-Berater überhaupt.

Seine Karriere begann Drucker in den 40er-Jahren als Berater des US-Autokonzerns General Motors (GM). Seine Analysen in dem damals größten Unternehmen der Welt bildeten die Grundlage für sein erstes und wohl wichtigstes Werk 'The Concepts of Corporation'. Darin entwarf er u.a. das Bild vom dezentral geführten Unternehmen, das sich auf wenige Aufgaben fokussiert.

Von 1950 bis 1972 war der Management-Denker als Professor an der New York University tätig. Dann wechselte er an die Graduate School der Claremont University in Kalifornien, wo er bis vor kurzem noch lehrte. Die Schule trägt, Drucker zu Ehren, inzwischen übrigens seinen Namen.

Drucker war seiner Zeit stets voraus. Er hatte das Talent, Themen und Trends zu prognostizieren, die das Management erst zehn oder 20 Jahre später beschäftigten. So sah er in den 50er-Jahren die Abkehr des seit Jahrzehnten praktizierten autoritären Führungsstils voraus, bereits in den 60er-Jahren beschrieb er in seinem Buch 'The Age of Discontinuity' den Trend zur Wissensgesellschaft, und in den 80er Jahren prophezeite er, dass das Problem der entwickelten Welt nicht die Über-, sondern die Unterbevölkerung sein wird.
Insgesamt 39 Bücher hat Drucker geschrieben. Zu den wichtigsten zählen neben 'The Concept of Corporation', 'Die Praxis des Managements' (1956) und 'Management im 21. Jahrhundert' (1999).

Ein ausführlicher Bericht zum Leben und Werk Peter Druckers findet sich in managerSeminare 81/2004.
Autor(en): (pwa)
Quelle: Training aktuell 12/05, Dezember 2005
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben