Markt

Management Circle geht in die E-Learning Offensive

Auf der diesjährigen Learntec hat sie sich zum ersten Mal präsentiert: die Webacad, eine Tochtergesellschaft des Eschborner Seminar- und Kongressveranstalters Management Circle. Ihr Ziel: das E-Learning-Portal für Fach- und Führungskräfte schlechthin zu werden. Ein hoch gestecktes Ziel, das den Verantwortlichen der Webacad erreichbar scheint, weil sie auf einen Pool von etwa 5.000 Referenten als Contentlieferanten zurückgreifen können. Skripte, Folien und sonstige Inhalte der Präsenzseminare von Management Circle werden von Mitarbeitern der Webacad mediendidaktisch aufbereitet und in Lern-Drehbücher gebettet, damit sie sich fürs Selbstlernen eignen.
Wer ein WBT absolvieren will, der erwirbt eine achtwöchige Nutzungslizenz und kann während dieser Zeit beliebig oft auf das WBT zugreifen. Die ersten Kurse sollen Themen wie
E-Commerce und Internet-Projektmanagement behandeln. Ein Training, die kleinste buchbare Einheit, kostet 499 Euro, für Mehrfachlizenzen gibt es Rabatte.
Im ersten Geschäftsjahr rechnet Webacad mit 700 Lernenden und einer Million Mark Umsatz. Management Circle selbst macht etwa 100 Millionen Mark Umsatz im Jahr. Den wird nach Ansicht der Verantwortlichen die neue Lernplattform, die übrigens auf der preisgekrönten eLearning Suite der Hyperwave AG, München, basiert, nicht schmälern. Webacad stelle keine Konkurrenz zur eigentlichen Zielgruppe dar; vielmehr soll eine neue Nutzergruppe angesprochen werden: Mitarbeiter aus dem unteren Management - sie bilden die Hierarchieebene unter der Klientel, die üblicherweise Management Circle Veranstaltungen besucht.
Autor(en): (aen)
Quelle: Training aktuell 03/01, März 2001
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben