Termine für Trainer

Learntec 2009: Neue Angebote

Bereits zum 17. Mal findet vom 3. bis zum 5. Februar 2009 in Karlsruhe die Kongressmesse für Bildungs- und Informationstechnologie statt. Training aktuell erläutert Änderungen in der Konzeption von Messe und Kongress und stellt neue Themenschwerpunkte vor.

Auch 2009 wird sich die Learntec wieder vor allem als Leistungsshow der Hersteller von Bildungs- und Informationstechnologien präsentieren. Über 200 große und kleine E-Learning-Anbieter werden in den Karlsruher Messehallen ihre Lösungen für betriebliche Weiterbildung und Wissensmanagement ausstellen. Vorträge zu den Produkten und Dienstleistungen der Aussteller gibt es zudem wieder im Messebereich 'Forum Corporate Expertise'.

Neue Themenparks

Allerdings wird die Besucher der Kongressmesse im Frühjahr 2009 auch eine ganze Reihe von inhaltlichen und konzeptionellen Neuerungen erwarten. So sind beispielsweise nicht nur die beiden Schwerpunkte 'Serious Games' und 'E-HRM' neu, sondern auch die Form ihrer Darbietung in 'Themenparks'. Das bedeutet: Zu jedem der beiden Themen gibt es sowohl ein eigenes Areal auf der Ausstellungsfläche als auch einen Slot im parallel laufenden Kongress. 'So können sich die Besucher die Funktionsweise der jeweiligen Produkte auf der Ausstellungsfläche vorführen lassen und sich auf dem Kongress über die theoretischen Grundlagen ihres Einsatzes informieren', erläutert Prof. Sabine Seufert, wissenschaftliche Leiterin der Learntec. Die konzeptionelle Idee, die laut Seufert dahinter steht: 'Wir wollen noch mehr als bislang Kopf, Herz und Hand der Besucher gemeinsam ansprechen.'

Vor oder nach dem Besuch der Ausstellungsfläche 'Serious Games' können sich die Besucher daher auf dem Kongress beispielsweise einen Vortrag von Prof. Linda Breitlauch von der Mediadesign Hochschule Düsseldorf zu 'Grundlagen und Entwicklung von Serious Games' anhören. Oder sich von Peter Schöner von der Münchner memoray GmbH 'Konzeption, Architektur und Design von Planspielen und Strategiesimulationen' erklären lassen.

Neues Trendthema 'Cognitive Design'

Für mehr Internationalität auf der Learntec sollen im kommenden Frühjahr vor allem die internationalen Experten sorgen, die zum neuen Trendthema 'Cognitive Design' referieren. Bei diesem handelt es sich um den Versuch, technische Geräte exakter auf menschliche Denkabläufe auszurichten – beispielsweise durch eine bessere visuelle Aufbereitung von Inhalten in Endgeräten. Eine Keynote zum Thema 'Cognitive Design' wird Stephen Few, Gründer und Geschäftsführer von PerceptualEdge.com (Berkeley/USA), halten. Und Ben Sykes, Human Experience Design Manager bei Cisco Systems (Galway/Irland), wird die Frage beantworten: 'What species is your user?'

E-Learning-Anfänger und KMU im Fokus

Wieder neu in den Fokus des Organisationsteams der Learntec sind E-Learning-Neulinge geraten. Nach mehrjähriger Pause gibt es 2009 wieder in Messe und Kongress einen Schwerpunkt 'E-Learning für Einsteiger'. Ein entsprechender Workshop wird z.B. von Sünne Eichler von Webacad (Eschborn) und Beate Bruns von time4you (Karlsruhe) geleitet. Die Expertinnen erklären die sechs Phasen eines E-Learning-Prozesses – von der Bedarfsanalyse über die Implementierung bis zur Evaluation.

Ebenfalls gezielt angesprochen werden sollen die Vertreter des Mittelstandes. An sie richten sich sowohl eine eigene Kongress-Sektion als auch einige Beiträge der neuen Vortragsreihe 'Best Practice'. Weitere Themen des Kogresses: Corporate Universities, Altersgerechte Kompetenzentwicklung und Lernverhalten von Führungskräften.

Eine Tageskarte für die Messe kostet 30 Euro, die Teilnahme am Kongress 800 Euro.

Autor(en): (kol)
Quelle: Training aktuell 12/08, Dezember 2008
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben