Newsticker

Leadership-Analyse für Firmen: Was gute Führung ausmacht

'Gute Führung basiert nicht nur auf den Kompetenzen einer Führungskraft', sagt Lothar Wenzl von Train Consulting, Wien. Gute Führung erfordert auch bestimmte Rahmenbedingungen im Unternehmen. Welche Bedingungen es sind, die eine Organisation schaffen muss, damit ihre Führungskräfte wirkungsvoll führen, klärt der Leadership Check® der österreichischen Organisationsberatung.

Unter Rahmenbedingungen versteht Wenzl etwa bestimmte Führungsmuster, die unabhängig von Personen im Unternehmen latent vorhanden sind. Ein solches Muster wäre z.B. das Vorgehen, dass Führungskräfte aus sämtlichen Bereichen unangenehme Entscheidungen nach oben delegieren. So bildet sich ein Entscheidungsstau, der nicht auf das Verhalten einzelner Personen zurückzuführen ist, sondern auf eine vorherrschende Unternehmenskultur.

Analysiert werden die Managementprozesse und -strukturen mit Hilfe von Interviews mit Einzelpersonen und in der Gruppe. Offene Fragen wie 'Wer oder was führt in der Organisation?' sollen für eine Gesprächsdynamik sorgen, in der die unternehmensspezifische Führung ans Licht kommt. Die Interviews werden anschließend transkribiert und auf drei Ebenen nach Führungsmustern untersucht: auf der Ebene von 1) Worten, 2) Sätzen und 3) Inhalten.

Anhand der Ergebnisse ziehen die Berater Schlussfolgerungen, welche Strukturen und Prozesse dem Unternehmen immanent sind. Anschließend untersucht Wenzl, der das Verfahren mit seinem Kollegen Oliver Schrader entwickelt hat, ob und wie sich die Ergebnisse mit den Zielen des Unternehmens verbinden lassen. Liegt Handlungsbedarf vor, werden entsprechende Maßnahmen eingeleitet. Weitere Infos auf der Homepage von Train Consulting.
Autor(en): (ahe)
Quelle: Training aktuell 03/06, März 2006
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben