Know-how

Landkarten des Wandels - Hilfe bei Veränderungsprozessen

Ein Instrument, das Unternehmen bei der Umsetzung von Veränderungsprozessen unterstützen soll, hat die Iltis GmbH, Rottenburg, entwickelt: Die Weltkarte des Wandels.
Sie besteht aus vier Landkarten - die des Akteurs, der Organisation, des Handelns und der Strategieverwirklichung. Dabei handelt es sich um Übersichten, die die Fülle von Gesetzmäßigkeiten sowie Wechselwirkungen der einzelnen Organisationsbereiche veranschaulichen. Führungskräften sollen diese Übersichten gleichsam als Checkliste bei Veränderungsprozessen dienen.
So zeigt die Landkarte des Akteurs, wie Wahrnehmung, Handeln und Feedback für das Handeln beim Einzelnen zusammenspielen. Daraus leiten sich laut Iltis GmbH bestimmte Fragen ab, die sich jeder Mitarbeiter im Verlauf von Veränderungsprozessen stellt, zum Beispiel: 'Welchen Nutzen bringt mir die Veränderung?', 'Habe ich die notwendigen Kompetenzen?', 'Mit welcher Hilfe seitens des Unternehmens kann ich rechnen?'. Führungskräfte, die diese Fragen kennen, können Impulse setzen, die dem Mitarbeiter seine Unsicherheit nehmen. Das soll dazu führen, dass Mitarbeiter die Organisationsziele in ihr Selbstkonzept integrieren.
Bislang wird das Wissen um die Landkarten ausschließlich in Inhouse-Seminaren vermittelt. Der Aufbau einer Akademie auch für offene Veranstaltungen ist aber in Planung. Sie soll im kommenden Jahr ihre Tätigkeit aufnehmen.
Autor(en): (aen)
Quelle: Training aktuell 08/01, August 2001
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben