Markt

LS training and services ist trotz Insolvenz zuversichtlich

LS training and services scheint wieder auf Kurs zu sein. Der von Siemens Business Services ausgegründete Anbieter von IT-Trainings, der im April 2005 Antrag auf Insolvenz gestellt hatte, verkündete kürzlich neue Aufträge von wichtigen Auftraggebern, z.B. dem Siemens Konzern. Laut Geschäftsführer Joachim König stärkt das die Weiterführung des Trainingsunternehmens. 'Die Restrukturierung von LS training and services steht nach wenigen Wochen kurz vor dem Abschluss', gibt auch die Münchener Insolvenzverwalterin Barbara Beutler bekannt. Mit der Konzentration auf das Seminargeschäft und einem notwendigen Stellenabbau (für die betroffenen Mitarbeiter wurde eine Transfergesellschaft gegründet) habe sich das unternehmen schnell an die Marktgegebenheiten angepasst.
Autor(en): (ahe)
Quelle: Training aktuell 09/05, September 2005
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben