Newsticker

Kurzrezension: Rock your Schweinehund

Als Abenteuerspielfeld versteht der Junfermann Verlag seine neue Toolbox 'Rock your Schweinehund!' - kurz RYSH. Der Titel macht bereits deutlich: Bei dem Trainingsprogramm geht es darum, Ängste und Lampenfieber abzubauen, um für Präsentationen und Vorträge vor Publikum fit zu werden. Die Autoren Christian Tschepp und Manfred Kirchmeyer setzen dabei weniger auf ein klassisches Rhetorik-Training. Vielmehr wollen sie zum Experimentieren anregen - und geben hierfür verschiedene Werkzeuge an die Hand.

So enthält die Box z.B. so genannte Trainingskarten, auf denen jeweils eine Headline steht. Aufgabe für den Nutzer ist es u.a., zu den Headlines Geschichten zu erfinden. Eine andere Kartenreihe enthält jeweils kleine Stories, anhand derer z.B. Pausentechniken trainiert werden können. Dabei wird der Nutzer zum Experimentieren aufgefordert: Er soll z.B. Pausen an falschen Stellen setzen, um zu erfahren, wie Texte dann wirken.

Zudem steht eine Audio-CD zur Verfügung. Sie enthält Musikstücke, die den Nutzer in unterschiedliche Stimmungen versetzen sollen. Gedacht ist dies als Unterstützung für Übungen, bei denen der Nutzer aufgefordert wird, unterschiedliche Gefühle zum Ausdruck zu bringen.

Die Trainingsvorschläge sind in einem von insgesamt drei kleinen Handbüchern beschrieben, durch die der Schweinehund persönlich - dargestellt als knuffige Cartoon-Figur - führt. Die weiteren Büchlein vermitteln die Grundlagen der Kommunikation, geben Tipps zum (Selbst-)Coaching und stellen Methoden und Strategien für die Praxis vor.

'Rock your Schweinehund' eignet sich gleichermaßen zum Selbststudium als auch als Toolbox für den Einsatz im Training. Kostenpunkt: 35,- Euro, ISBN 3-87387-616-7.
Autor(en): (pwa)
Quelle: Training aktuell 01/06, Januar 2006
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben