Reflexion

Kolumne
Kolumne

Stolz als Stärke

Egal ob Stress, der einen von Job zu Job treibt, oder Sorge, die sich bei ausbleibenden Aufträgen einstellt – frustrierende Phasen im Beruf fallen einem oft erst in der Retrospektive auf. Der Anfang des Jahres ist meist ein guter Zeitpunkt für eine solche – und für die Erkenntnis: Wir Weiterbildungsprofis können auch einfach mal stolz auf unsere Arbeit sein.

Für viele beginnt ein neues Jahr mit guten Vorsätzen. Für mich beginnt es meist damit, dass ich mir die Essentials meiner Berufung als Berater ins Gedächtnis rufe – und das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren lasse. Dabei ist mir, um ganz offen zu sein, diesmal aufgefallen: Ich hatte 2022 Stress, und Stress ist etwas, das ich überhaupt nicht leiden kann.

Tatsächlich bin ich immer derjenige, der predigt, so effizient, schnell und wirkungsvoll zu sein, dass das Honorar in gewisser Weise zur Nebensache und dass Zeit zum wahren Erfolgskriterium wird. Wenn wir diese Zeit haben, müssen wir sie, und das ist der Trick, nicht abfeiern, sondern haben die erfreuliche Wahl, sie entweder privat oder beruflich investieren zu können.

Eine Fahrt auf Autopilot

Aber dieses Mal, das muss ich mir eingestehen, hatte ich nur wenig dieser Zeit gewinnen können, weil einfach zu viel los war – ertappte ich mich sogar dabei, wie ich mir die Frage stellte: Soll das dieses Jahr alles gewesen sein? Das ist beileibe keine Luxusfrage, weil sie nicht nur für die funktioniert, die mit Engagements gesegnet sind, sondern auch für jene, die mit weniger Auslastung zu kämpfen haben.

Anzeige
Premiumeintrag 50 Prozent günstiger
Premiumeintrag 50 Prozent günstiger
Mitglieder von Training aktuell erhalten den Premiumeintrag auf Seminarmarkt.de zum halben Preis. Erreichen Sie mit Ihrem Onlineprofil pro Jahr rund 500.000 Besucher unserer Plattform

Doch ganz egal, ob wir das Hamsterrad ausbremsen oder in Schwung bringen wollen – die emotionalen Essentials unserer Berufung helfen uns, das zu verändern, was nottut. Eines der wichtigsten Essentials für mich ist der Stolz, den man auf Autopilot oft vergisst und der in frustrierenden Zeiten leicht verloren geht. Dieser Stolz gilt, und das ist wichtig, eben nicht nur dem Erfolg, sondern auch unserem Tun an sich und dem Nutzen, den wir stiften.

Doch ganz egal, ob wir das Hamsterrad ausbremsen oder in Schwung bringen wollen – die emotionalen Essentials unserer Berufung helfen uns, das zu verändern, was nottut.

Einfach mal stolz sein

Vergessen wir also niemals, dass wir helfen, Arbeitsplätze zu sichern, dass wir Unternehmen und die Menschen darin fit machen für diese manchmal wahnsinnigen Zeiten und dass wir das Leben und Arbeitsleben vieler einfacher und besser machen. Oft sind wir der Motor und Motivator zugleich für längst überfällige Veränderungen und bewegen für unsere Klienten Dinge, die sie ohne uns nicht sehen und falls doch, nicht immer aus eigener Kraft verändern können.

Der Beginn eines neuen Jahres ist ein guter Zeitpunkt, um zu überlegen, worauf man persönlich oder wir als Gemeinschaft noch stolz sein und woraus wir 2023 Energie ziehen können. Denn die Bewusstheit für den Wert dessen, was man bewirkt, ist einer der stärksten Treiber überhaupt – ganz egal, ob wir uns gerade im Wellenhoch oder im Wellental befinden.

Der Autor: Der Strategie- und Veränderungsexperte, Vortragsredner und Autor (jüngst: „Die Berater-Bibel“) Matthias Kolbusa berät Konzerne wie Daimler und die Telekom sowie High-Performance-Mittelständler. Als Kopf und Inhaber von Consulting Mastery teilt er sein Wissen in einer Online-Akademie, bei Live Events und in Vier-Augen-Coachings mit seinen Kolleginnen und Kollegen. Kontakt: kolbusa.de

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem kostenfreien Artikel der Zeitschrift Training aktuell!

Sie möchten regelmäßig Beiträge des Magazins lesen?

Für bereits 8 EUR können Sie die Mitgliedschaft von Training aktuell einen Monat lang ausführlich testen und von vielen weiteren Vorteilen profitieren.

Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben