Newsticker

Jura zum Jahreswechsel: Tagung erörtert Änderungen im Personalrecht

Wenn Personaler wissen wollen, was im nächsten Jahr von Seiten der Legislative auf sie zukommt, brauchen sie keine Glaskugel. Verlässlichere Aussagen verspricht die Haufe Akademie auf ihrer 'Jahrestagung strategische Personalarbeit. Perspektiven und Impulse zum Jahreswechsel'.

An den Veranstaltungsorten Köln und Hamburg wollen die zwei Arbeitsrechtler Dr. Jobst Hubertus-Bauer und Prof. Dr. Volker Rieble HR-Managern und Personalstrategen jeweils an nur einem Tag mit auf den Weg geben, welche arbeitsrechtlichen Veränderungen zum Jahreswechsel anstehen.

Das Ziel der Referenten: Unternehmen sollen durch die Ausführungen zur Kenntnis nehmen, welche Auswirkungen die Neuerungen auf die Strategie der Personalarbeit haben. Daneben wollen die Dozenten die rechtlichen Änderungen bewerten und Handlungsempfehlungen abgeben. Viel Wert legt der Veranstalter nach eigenen Angaben darauf, dass die Fragen der Teilnehmer ausführlich beantwortet werden.

Auf der Agenda der Veranstaltung stehen unter anderem 'vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung von Diskriminierung in Unternehmen', 'die EU-Dienstleistungsrichtlinie und ihre Auswirkungen' und 'neue Personalkonzepte bei Strukturwandel'. Darüber hinaus soll erläutert werden, was bei der Vertragsgestaltung berücksichtigt werden muss. Im Mittelpunkt stehen Risiken bei Auslandseinsätzen und Sinn und Unsinn von nachvertraglichen Wettbewerbsverboten.

Die Tipps der Advokaten gibt es am 23. Januar 2006 in Köln und am 1. Februar 2006 in Hamburg. Kosten: 780,- Euro. Anmeldung per Telefon.
Autor(en): (com)
Quelle: Training aktuell 12/05, Dezember 2005
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben