Newsticker

Interessengemeinschaft will Qualität im Coaching vorantreiben

Eine Interessengemeinschaft (IG) Coaching will Christopher Rauen, Goldenstedt, ins Leben rufen. Das ist das jüngste Vorhaben des selbst als Coach tätigen Diplom-Psychologen, der im Internet ein umfassendes Informations-Forum zum Thema Coaching betreibt.
'Das gemeinsame Interesse soll die Förderung von Coaching-Qualität sein, nicht die kurzfristige Gewinnmehrung der Partner', erläutert Rauen. So werde es auch keine gemeinsamen Marketingmaßnahmen der IG Coaching oder gegenseitig anerkannte Titel geben. Ebenso wenig will sich die als lockeres Netzwerk geplante Interessengemeinschaft in die Reihe der Vereine fügen, die Coaching normieren wollen. 'Top-Coaches lassen sich nicht vorschreiben, wie sie bei ihrer Arbeit vorzugehen haben', sagt Rauen. Anstatt auf starre Handlungsanweisungen setzt Rauen deshalb auf weiter gefasste 'Parameter guten Coachings'. Er stellt sich vor, dass die Partner sich auf Qualitätsdimensionen einigen, die sich in der Wissenschaft als valide erwiesen haben. Damit möchte er 'den Qualitätsstein im Coaching ins Rollen bringen'.
Ein intensiver Kontakt zur Forschung liegt daher im Interesse der IG Coaching. Um diesem Anliegen Ausdruck zu verleihen, hat Rauen bereits vor kurzem die Rubrik 'Forschung & Wissenschaft' neu in sein Internet-Forum genommen. Dort finden sich aktuelle Forschungsvorhaben und -ergebnisse zum Thema Coaching. Für Hinweise zu weiteren Quellen ist Rauen dankbar.
Autor(en): (aen)
Quelle: Training aktuell 02/02, Februar 2002
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben