Organisation

Interaktive Whiteboards (Teil 2: Didaktik

Bewegte Tafelbilder

Interaktive Whiteboards werden von Trainern bislang kaum genutzt. Dabei eröffnen sie im Seminar und vor allem im Workshop ungeahnte Möglichkeiten – wenn sie richtig eingesetzt werden. Aber wie geht das? Training aktuell mit einem Leitfaden für eine interaktive Didaktik.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Trainer setzen auf Flipcharts. Interaktive Whiteboards hingegen nutzen sie kaum, obwohl die Geräte in vielen Instituten und Tagungshotels bereits installiert sind. Ein Grund: Da die verschiedenen Whiteboard-Hersteller jeweils eine eigene Software benutzen, sind Inhalte nicht übertragbar. Eine Vorbereitung der elektronischen Tafelbilder ist daher kaum möglich. Um sicher zu sein, dass sie ihren Content am Seminarort einsetzen können, hatten Trainer bislang nur die Möglichkeit, ein tragbares Gerät zu nutzen. Einen anderen Weg geht die Frankfurter Chalkless Media GmbH: Sie macht nicht die Geräte mobil, sondern die Inhalte.

Das Cloud-Prinzip macht‘s möglich: Easychalk, so der Name der Softwarelösung, die seit August 2011 auf dem Markt ist, ist komplett webbasiert. Inhalte werden über den Browser aufgerufen, bearbeitet, gespeichert. Das ermöglicht es, die grundlegenden Funktionen von interaktiven Whiteboards zu nutzen, ohne die Inhalte auf die spezifische Plattform abzustimmen. 'Easychalk kann mit jedem interaktiven Whiteboard zusammenarbeiten', versichtert Boris Gromodka, Geschäftsführer von Chalkless Media.

Der Vorteil für Trainer: Sie können interaktive Präsentationen, Mindmaps oder anderen Content  in beliebiger Menge vorbereiten und auf jedem fest­installierten Whiteboard starten. Nötig ist dafür nur ein Rechner mit Internetanschluss. Falls kein Internet­anschluss besteht, lassen sich die benötigten Daten auch auf einem USB-Stick speichern und von da aus im Browser starten. Ein weiterer Vorteil der Online-Speicherung: Im Seminar erstellte Inhalte können jederzeit mit einem Klick gespeichert und den Teilnehmern in Easychalk verfügbar gemacht werden. Das spart vor allem bei mehrtägigen Weiterbildungen aufwendige Dokumentationen und Rundmails.

Extras:
  • Softwarelösung Easychalk: Alle Informationen zu Angebot, Technik und Preis
  • Von Handschrift bis Web Content – die sechs Gestaltungselementer interaktiver Whiteboards
  • Gut zu wissen: Fünf Whiteboard-Tipps für Einsteiger

Autor(en): Sascha Reimann
Quelle: Training aktuell 09/11, September 2011, Seite 36-38
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben