Markt

Initiative 'Rebequa' bildet 300 Demographie-Berater kostenlos aus

Eine kostenlose Ausbildung zum Demographie-Berater - das ist das Versprechen von 'Rebequa'. Rebequa steht für 'Regionale Beratung und Qualifizierung'. Die Initiative will kleine und mittelständische Betriebe im demographischen Wandel unterstützen. Im Herbst 2007 ist das Projekt angelaufen in Bayern, Baden-Württemberg, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Schleswig-Holstein. Zuvor war 'Rebequa' ein Jahr lang in Nordrhein-Westfalen getestet worden.

Kernstück der Initiative ist die Qualifizierung von 300 so genannten Demographie-Beratern. Für die Ausbildung bewerben können sich erfahrene Trainer und Personalfachleute - der sechstägige Kurs ist für sie kostenlos. Die Lehrgangsteilnehmer müssen sich im Anschluss an ihre Ausbildung lediglich dazu verpflichten, ihr Wissen in sieben halbtägigen Workshops an Unternehmen ihrer Region weiterzugeben und diese zum Thema alter(n)sgerechtes Personalmanagement zu beraten.

Möglich wird die kostenlose Ausbildung durch EU-Mittel, mit denen das Programm finanziert wird. 'Rebequa' ist ein Projekt der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) und wird von der Düsseldorfer Healthpro GmbH in Zusammenarbeit mit mehreren Partnern umgesetzt. 'Rebequa' soll beiden Seiten nutzen - sowohl den Demographie-Beratern als auch den beratenen Unternehmen. Firmen können sich im Rahmen der kostenlosen Erstberatung etwa eine Altersstrukturanalyse ihres Betriebes erstellen lassen. Daran können sie bei Interesse weitere - und zwar kostenpflichtige - Beratungsdienstleistungen knüpfen. Für Berater kann sich daraus eine neue Einkommensquelle ergeben.
Autor(en): (com)
Quelle: Training aktuell 12/07, Dezember 2007
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben