Information

Honorarstudie – WEiterbildungsszene Deutschland 2016

Hebel zu höheren Umsätzen

Weiterbildungsanbieter brauchen einen langen Atem und strategischen Weitblick, bevor sie finanziell auf sicheren Beinen stehen. Das belegt die Honorarstudie 2016, die die wirtschaftliche Gesamtsituation des einzelnen Weiterbildners in den Blick nimmt. Wie Umsätze und Honorare lang­fristig zu optimieren sind, zeigt der Beitrag.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Wer als freischaffender Weiterbildner tätig ist, wird im Laufe seines Berufslebens vermutlich mehrmals mit der emotionalen Achterbahnfahrt zwischen Existenzangst, Euphorie und Erschöpfung Bekanntschaft schließen. Im einen Jahr weiß man nicht, wie man die Fülle an Aufträgen abarbeiten soll, im Folgejahr schauen die Auftraggeber schon wieder mit düsterer Miene in die Zukunft – und nehmen vorsorglich von den bereits fest vereinbarten Weiterbildungsmaßnahmen Abstand. Ohne Aufträge sind allerdings auch potenziell erzielbare Honorarsätze nur Makulatur...

Extras:
  • Vergleich Jährliche Umsätze und Auslastung bei Freiberuflern (Einzelkämpfer)
  • durchschnittliche Honorarsätze freiberufler (Einzelkämpfer) – Institutioneller Anbieter
  • Erzielbare Umsätze nach Trainingsthemen
  • Honorarsätze nach Studienabschluss
  • Honorarsätze Fremdsprachige Durchführung, Vergleich Männer – Frauen

Service:
  • Die 104-seitige Studie ist bei managerSeminare erhältlich
  • Leser von Training aktuell bekommen diese als eBook kostenlos im Rahmen ihres Abonnements – Weitere Infos...
Autor(en): Jürgen Graf
Quelle: Training aktuell 04/16, April 2016, Seite 6-9
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben