Politisches

Hohe Zuwachsraten bei der Qualifizierung des Weiterbildungspersonals

Der Bereich über- und außerbetriebliche Weiterbildung entwickelte sich 1995 bei den Spitzenverbänden der Wirtschaft uneinheitlich: Während bei der Qualifizierung des Aus- und Weiterbildungspersonals erhebliche Zuwachsraten zu verzeichnen waren, ging das Gesamtvolumen der Veranstaltungen und Teilnehmer leicht zurück. Zu diesem Ergebnis kommt das Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung in ihrer jetzt veröffentlichten Statistik.
Die Ergebnisse im einzelnen: Die Zahl der Veranstaltungen insgesamt reduzierte sich 1995 gegenüber 1994 um 5 Prozent auf 103.000, die Teilnehmerzahlen gingen um 3 Prozent auf 1,9 Millionen zurück. In der Aufstiegsweiterbildung, also in dem Seminarbereich, der neues, über das derzeitige Arbeitsspektrum hinausreichendes Wissen vermittelt, nahmen die Veranstaltungen zwar um 3 Prozent ab, nicht jedoch die Teilnehmerzahlen: Sie erhöhten sich um 4 Prozent. Im Klartext: Mehr Teilnehmer pro Weiterbildungsveranstaltung. Anders in der Anpassungsweiterbildung, der Bereich, der das bereits vorhandene Know-how up-to-date hält: Hier ging sowohl die Zahl der Veranstaltungen zurück (minus 7 Prozent) als auch die der Teilnehmer (minus 5 Prozent).
Hohe Zuwachsraten hingegen verzeichnen alle Weiterbildungsmaßnahmen, die die Qualifizierung des Aus- und Weiterbildungspersonals zum Ziel haben. Den höchsten Anstieg mit 33 Prozent verzeichnet hier die allgemeine Weiterbildung von Ausbildern. Außerdem nehmen immer mehr Frauen Weiterbildungschancen wahr. Dies zeigt der insgesamt gestiegene Frauenanteil auf fast 30 Prozent.
Autor(en): (nbu)
Quelle: Training aktuell 01/97, Januar 1997
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben