Information

GSA Convention 2015

Perspektivenwechsel für Redner

'Perspektivenwechsel' – unter diesem Motto traf sich Anfang September die Rednerbranche in München. Die German Speakers Association hatte zu ihrem Jahreskongress eingeladen und zeigte anhand von prominenten wie polarisierenden Rednern verschiedene Facetten des Speakings. Über allem stand die Frage des Wozu.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Seine erste Folie war übersäht mit ®s – dem Symbol für eine registrierte Marke. 'Der TB-Faktor®' war zu lesen. Die EDDS-Methode® wurde angekündigt. Beides freilich gibt es nicht. Es könnte die Marken aber geben. TB für Thilo Baum, EDDS für 'Erst denken, dann reden', einem möglichen Slogan. Doch so vermarktet sich Baum nicht. Der Redner auf der Bühne zeigte lediglich an der ®-Manie mancher Trainer und Redner auf, warum sie an ihren Kunden vorbeireden. Warum ein Fragezeichen im Kopf ihrer Kunden entstehen muss.

Thilo Baum, einst Journalist gewesen und daher der Sprache in besonderer Weise verhaftet, war einer der Keynote-Speaker auf der Convention der German Speakers Association (GSA) Mitte September in München. Zum zehnten Mal trafen sich die deutsche Rednergilde und einige ausländische Vertreter zur Jahrestagung der Vereinigung professioneller Redner, um ihr Business zu feiern, zu reflektieren und zu professionalisieren. Die letzteren zwei Aspekte hatte auch Baum, der sich als Klartext-Experte positioniert hat, im Sinn: indem er zeigte, wie Redner ergebnisorientiert im Kopf des Kunden denken sollten. Damit passte er perfekt zum Motto der Veranstaltung: „Perspektivenwechsel“.

Baum blieb nicht der Einzige, der den Perspektivenwechsel anmahnte ...
Autor(en): Nicole Bußmann
Quelle: Training aktuell 10/15, Oktober 2015, Seite 6-8
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben