Termine für Trainer

GABAL-Symposium 2005 verspricht Strategien für beruflichen Erfolg

Sind Sie für die Herausforderungen im Beruf gerüstet? Können Sie mit Druck umgehen? Erkennen Sie Zukunftschancen? Kennen Sie ihre Stärken und Talente? Wer diese Fragen mit 'Nein!' beantwortet, sollte den 29. und 30. Oktober 2005 in Oberursel verbringen, findet Wolfgang Neumann, Sprecher des Gabal-Vorstandes. Denn das Motto des diesjährigen Herbstsymposiums des Arbeits- und Bildungsnetzwerks Gabal e.V., Heidesheim, lautet 'Kompetenzen entwickeln - Performance schaffen!'. Und Neumann verspricht: 'Wir haben Themen und Referenten ausgewählt, die einen direkt umsetzbaren persönlichen Nutzen für das berufliche Fortkommen bieten.'

So berichtet beispielsweise Dr. Jens Tomas über 'Personality Power - Strategien für den persönlichen Erfolg', und Dr. Gerhard Huhn erläutert, wie man die eigenen Talente entdeckt. Professor Wolfgang Mewes zeigt auf, wie man sich den Pfad durch das eigene Leben nach seinen Wünschen und Talenten anlegen kann. 'Strategie: Eine Lebensaufgabe - eine Aufgabe fürs Leben' lautet sein Vortrag. Auch Paola Paruschke hilft bei der Suche nach der richtigen Strategie, denn sie ist der Meinung, dass Erfolgsstrategien erlernbar sind. 'Wer seine Stärken als Trainer kennt, muss sie auch gut am Markt positionieren', betont Neumann. Wie das gehen kann, zeigt die Studie 'Bildungsmarketing 2005/2006 - Marketing für Trainer, Berater und Coaches', die auf dem Symposium vorgestellt wird. Im Mittelpunkt des Kongresses soll der fachliche Austausch unter Kollegen stehen, die sich beispielsweise im so genannten World Café treffen können.

Kosten: 299,- Euro. Infos im Internet.
Autor(en): (com)
Quelle: Training aktuell 10/05, Oktober 2005
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben