Tools&Technik

Fernbedienung fürs Büro: Auch unterwegs Daten suchen und verwalten

Per Handy Dateien finden und versenden? Auch wenn sie auf dem Rechner im Büro oder irgendwo im Firmennetzwerk abgespeichert sind? Mit MIDMAY - 'Mobile Information Distribution, Management and Access for You' - kein Problem. Das System aus dem Hause Fraunhofer funktioniert wie eine Fernbedienung fürs Büro und unterstützt mobile Mitarbeiter bei der Suche und Übertragung von Informationen.

Alles, was sie dafür brauchen, ist ein Java-fähiges Handy sowie eine Homebase, die im Firmennetzwerk installiert wird. 'Diese Homebase kann man sich als Server vorstellen, auf dem so genannte Topic Maps abrufbar sind', erklärt Jens Heider, Projektleiter beim Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT). 'Das sind persönliche Wissenslandkarten, die sich jeder Nutzer selbst zusammenstellt.' Sie geben vor, welche Datenquellen per Handy angezapft werden sollen, und enthalten Name und Speicherort von Daten, Ordnerstrukturen sowie Informationen darüber, wer was wann mit welcher Datei getan hat.

Dank dieser Kombination aus Meta-Daten und Strukturen können per MIDMAY nicht nur einfache Stichwortsuchen durchgeführt, sondern auch Daten aufgespürt werden, die mit herkömmlichen Suchprogrammen kaum zu finden sind. 'Sie haben den Namen eines bestimmten Dokumentes vergessen, können sich aber erinnern, dass Sie es per E-Mail von einem Bekannten erhalten haben, den sie von einem Meeting in Berlin kennen', gibt Jens Heider ein Beispiel. 'Mit Hilfe von MIDMAY können Sie herausfinden, welche Personen an diesem Meeting teilgenommen haben und welche E-Mails Sie von diesen Personen erhalten haben. So stoßen Sie schließlich auf das gesuchte Dokument.' Die solchermaßen identifizierte Datei kann anschließend - ebenfalls ferngesteuert - per E-Mail verschickt werden. Auch eine Übertragung an Drucker oder Faxgeräte ist möglich.

Noch allerdings müssen sich mobile Wissensmanager in spe gedulden: MIDMAY ist lediglich als Prototyp vorhanden. Das Fraunhofer Institut ist aktuell auf der Suche nach einem Partner, der daraus ein Produkt entwickeln möchte. Weitere Infos im Internet.
Autor(en): (stb)
Quelle: Training aktuell 05/07, Mai 2007
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben