Newsticker

Fernausbildungskongress 2008: Thomas Reiter übers Lernen im All

'Fernausbildung schafft Perspektiven' heißt das Motto der fünften Auflage des 'Fernausbildungskongresses der Bundeswehr', der vom 9. bis 11. September 2008 an der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr in Hamburg stattfindet. Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Bundeswehr wollen den erwarteten 1.100 Kongressteilnehmern wieder Infos und Anregungen rund um die technologiegestützte (Fern-)Ausbildung liefern. Themenschwerpunkte der knapp 30 Workshops und Vorträge in diesem Jahr: 'Bildungscontrolling', 'Ausbildung als Basis von Führungskultur' und 'Dynamischer Content'.
Prof. Dr. Ulf-Daniel Ehlers von der Universität Duisburg-Essen etwa wird sich mit Bildungscontrollingansätzen fürs E-Learning auseinandersetzen, während Horst Mirbach vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) über 'Erfahrungen mit der Zertifizierung von Bildungsangeboten und -anbietern' spricht.

Prof. Dr. Harald Schaub von der Universität Bamberg wiederum leitet einen Workshop zum Einsatz von 'Serious Games' in der Führungskräfteausbildung, und die Professoren Dr. John Erpenbeck von der Steinbeis Hochschule Berlin und Dr. Werner Sauter von Blended Solutions, Hamburg, erklären, wie Kompetenzentwicklung mit Blended Learning und Web 2.0 funktioniert.

Einen ungewöhnlichen Blickwinkel auf das Thema Fernlernen eröffnet den Kongressteilnehmern eine Key-Note des ehemaligen Astronauten Thomas Reiter. Reiter, lange auf den Raumstationen MIR und ISS stationiert, wird von seinen Erfahrungen mit Wissensmanagement unter schwierigen Bedingungen und vom Lernen mit Simulationen berichten.
Auch 2008 läuft wieder parallel eine Fachmesse mit etwa 70 Ausstellern. Teilnahmegebühr: 200 Euro für einen und 440 Euro für alle drei Tage.
Autor(en): (kol)
Quelle: Training aktuell 07/08, Juli 2008
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben