Newsticker

Fachtagung: Wie man Lernräume richtig gestaltet

Wie aus Lernräumen Lernträume werden – das will die Fachkonferenz 'Lern(t)räume' zeigen. Am 7. und 8. November 2008 soll demonstriert werden, wie man Seminarräume gestalten kann. 'Wir wollen Weiterbildner, Trainer und Bildungsberater mit Fachleuten aus dem Bereich Architektur und Raumgestaltung zusammenbringen', erklärt Bent Paulsen vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), das die Konferenz zusammen mit der Arbeitsgruppe 6 Weiterbildung & Bildungsmanagement der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld veranstaltet.

Den Eröffnungsvortrag wird Prof. Dr. Margret Fell, Inhaberin des Lehrstuhls für Erwachsenenpädagogik der Universität Eichstätt, halten. Fell wird den Teilnehmern erläutern, wie lerneffektive Lernräume und Bildungshäuser am besten geplant und gestaltet werden sollten. Im Anschluss wird Prof. Thomas Kesseler vom Fachbereich Innenarchitektur der FH Detmold darüber sprechen, wie die Architekturstudenten der FH in der 'Werkstatt Emilie' mit verschiedenen Lernraummodellen experimentieren.

Danach können sich die Teilnehmer in fünf verschiedene Foren aufteilen. Hier wird deutlich, dass die Organisatoren durchaus auch einen abstrakten Raumbegriff vor Augen haben: Im Forum 'Weltraum' etwa werden Lern- und Lehrerfahrungen in und mit dem virtuellen Raum 'Second Life' besprochen. Und im Forum 'Freiraum' geht es um die speziellen Kompetenzen, die heutige Lerner benötigen, um Fernlehrgänge und E-Learning-Prozesse erfolgreich zu bestreiten. Am zweiten Tag werden die Ergebnisse der Foren im Plenum vorgestellt und besprochen. Zum Abschluss der Konferenz blickt dann Professor Marcus Specht von der Open University of the Netherlands in die Zukunft des virtuellen (Lehr-) Raums.
Kosten: 190 Euro.

Autor(en): (kol)
Quelle: Training aktuell 10/08, Oktober 2008
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben