Newsticker

Ethikverband der Deutschen Wirtschaft e.V. hat Zertifizierungsprogramm für Wertemanagement entwickelt

Korruptionsskandal bei BMW, Ermittlungen gegen Ex-VW-Vorstand Dr. Peter Hartz ... Für den Ethikverband der Deutschen Wirtschaft e.V. sind solche Vorfälle Grund genug, nicht auf Appellen für eine werteorientierte Unternehmensführung zu verharren. Mittels eines Zertifizierungsprogramms will der Verband nun dafür sorgen, dass ethische Standards in deutschen Unternehmen verpflichtend eingeführt werden.

Laut Ulf D. Posé, Präsident des Ethikverbandes, soll mit dem Programm u.a. geprüft werden, inwiefern die Leitlinien in einem Unternehmen ethischen Kriterien entsprechen. Zudem werde geschaut, ob die Strukturen und Prozesse sowie nicht zuletzt das wirtschaftliche Handeln im Betrieb mit den Unternehmenswerten übereinstimmen.

'Wie werden Führungskräfte ausgesucht? Wird dabei auch auf eine ethische Grundhaltung geachtet? Gibt es jemanden in dem Unternehmen, der für ethische Fragen zuständig ist? Und wie wird die Trennung von Mitarbeitern gehandhabt? All dies sind Fragen, die bei der Auditierung gecheckt werden', so Posé. Die Auditierung dauert ungefähr drei Tage und wird vom TÜV Nord durchgeführt. Nähere Infos per E-Mail.
Autor(en): (pwa)
Quelle: Training aktuell 11/05, November 2005
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben