Editorial

Editorial TA

Endlich wieder Präsenz, oder?

Endlich wieder Präsenz – im pandemischen zweiten Herbst wagten sich gleich zwei traditionelle Veranstaltungen zurück in den physischen Raum: die Zukunft Personal und die GSA-Convention. Interessanterweise hatten beide die „Connection“ im Blick.

Stell dir vor, es ist Messe und keine/r geht hin? Was man sich eigentlich gar nicht vorstellen kann, Corona macht auch das möglich. Die Messe Zukunft Personal, die Mitte September als Hybrid-Event an den Start ging, musste sich dem Schreckgespenst „leere Hallen“ stellen. Freilich habe ich mit der Zuspitzung „keine/r“ übertrieben: Es waren natürlich Menschen da. Aber sie verloren sich in den zwei Hallen. Es wirkte skurril.

Reconnect auf der Zukunft Personal

Dabei stand das Event unter dem verheißungsvollen Motto „Reconnect“. Und das Konzept las sich auch vielversprechend: eine Messe vor Ort und gleichzeitig online. Das hätte zukunftsweisend sein können. Beim Online-Zugang reihte sich dann aber Panne an Panne. Der versendete Link zum Start endete im Nirwana, das Messe-TV scheiterte an einem Einbettungsproblem, die live gestreamten Vorträge klappten mal, mal nicht. Immer wieder gab es Internet-Probleme aufseiten der Messe, dazu Vorträge aus der Konserve, die einzig durch den Chat hätten belebt werden können. Das rockte nicht wirklich.

Vor Ort fanden sich statt Ständen große Kommunikationsflächen. Corona geschuldet, doch irritierend anzuschauen: Messe ist offenbar nicht nur Kommunikation, sondern braucht auch Optik. Und auch die Vorträge waren nicht der gewohnte Besuchermagnet. Selbst Anders Indset, hoch gehandelter Keynote Speaker, vermochte die Stuhlreihen – 100 Plätze waren mit Abstand aufgestellt – nicht zu füllen. Schnell war die Frage auf den Social Media aufgeworfen: Sind HR-Messen am Ende?

ConAction auf der GSA Convention

Konferenzen sind auf jeden Fall nicht am Ende. Diesen Eindruck vermittelte zumindest die Convention der German Speakers Association, veranstaltet kurz vor der Messe Zukunft Personal. In freudiger Erwartungshaltung trafen sich 216 Redner und Rednerinnen in Neuss. Das Hotel war nicht optimal, das Setting sehr gewöhnlich, der Atmosphäre tat das aber keinen Abbruch. Speaker brauchen Bühne. Und hier war sie. Und die Redner nutzten sie. Im Zentrum fast aller Vorträge: Krisen und wie man mit ihnen umgeht. Die Antwort klang ähnlich wie die der Messe Zukunft Personal, nur hier schien sie zuzutreffen: „ConAction – Gemeinsam durch wilde Zeiten.“

Autor(en): Nicole Bußmann
Quelle: Training aktuell 10/21, Oktober 2021
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben