Newsticker

E-Learning-Flatrates hoch im Kurs

Volle Kostenkontrolle dank Flatrate – mit diesem Versprechen gehen derzeit zwei E-Learning-Anbieter auf Kundenfang. An Privatzahler richtet sich der Berliner Trainingsanbieter Tiport. Über dessen neues Lernportal www.tiport.de werden Kurse zu Office-Anwendungen sowie Lehrgänge zu Kommunikation und Business English angeboten. 7,90 Euro sollen die Nutzer monatlich zahlen, dafür können sie die bereitgestellten Inhalte so oft und so lange verwenden, wie sie möchten. Für den Betreiber soll sich das neue Angebot über die Masse rechnen: 'Wir peilen eine Nutzerzahl von 5.000 an. Ab dann beginnt sich das Angebot zu tragen', so tiport-Geschäftsführer Helmut Blank.

An Unternehmen richtet sich das Angebot des E-Learning-Anbieters Viwis. Seit März 2009 bietet das Münchner Bildungsunternehmen seine E-Learning-Flatrate an. Das Konzept sieht vor, dass Viwis zunächst eine individuelle Lernumgebung für jedes Kundenunternehmen gestaltet, auf der etwa auch das Logo des Auftraggebers zu sehen ist. Für diese Plattform, die bei Viwis gehostet wird, fällt ein Pauschalpreis an. Danach suchen sich die Firmen die Softwarepakete aus, die ihrer Personalentwicklung nützlich sind. Zur Auswahl stehen etwa Schulungen zu den Themen Soft Skills, Health-Care und Hygiene. Jedes Themenpaket kostet pro User und Jahr 90 Euro.

Auch wenn viele Trainingsanbieter derzeit mit der Lern-Flatrate werben: Neu ist die Idee nicht. Bereits 2007 offerierte bit media e-Learning solution, Schwarmstedt, einen Festpreis. Im Angebot: eine individuell gestaltete Lernplattform, E-Learning-Kurse zu verschiedenen Themen sowie ein Autorenwerkzeug, mit dem Unternehmen eigene Inhalte erstellen können. Nur einen Euro pro Monat und Nutzer sollten Betriebe zahlen; bei 250 Euro lag der vorgesehene Mindestumsatz pro Kunde. Gerechnet hat sich das Angebot für bit media offenbar nicht: Die Flatrate wird nicht mehr angeboten, teilte das Unternehmen auf Anfrage von Training aktuell mit.
Autor(en): (com)
Quelle: Training aktuell 06/09, Juni 2009
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben