Newsticker

E-Learning: Berührungsängste per Online-Tool abbauen

Wenn E-Learning-Maßnahmen bei den Anwendern auf Widerstände stoßen, kann mangelndes Wissen der Grund sein. Mit dem 'E-Learning-Trainer' von cogni.net sollen Unternehmen und Trainer Kenntnisse über Lernsoftware, Wikis und Blogs vermitteln und so Berührungsängste abbauen können. Zugleich lassen sich individuelle Lernpräferenzen ermitteln und die Auswahl geeigneter E-Learning-Formen systematisieren. Das browserbasierte Tool ist in Zusammenarbeit mit einer großen Versicherung entwickelt und erprobt worden, erklärt Geschäftsführer Michael Ihne. 'Wir haben großen Wert auf Anwenderfreundlichkeit gelegt und viele Serious-Gaming-Elemente eingebaut, um die Motivation und Nachhaltigkeit beim Lernen zu steigern', so Ihne. Dazu gehören Quizspiele oder Puzzles, bei denen zusammengehörende Elemente einander per Drag&Drop zugeordnet werden sollen.

Inhaltlich beginnt das Tool mit der Lernzieldefinition. Ein Starttest ermittelt den Kenntnisstand des Anwenders. Es folgen Lerneinheiten zu klassischem E-Learning, Online-Lernen im Team und zu Web2.0-Anwendungen. Abgefragt werden beispielsweise Begriffe aus der E-Learning-Welt. 'Das ist wichtig, um bei großen Trainingsmaßnahmen ein gemeinsames Ausgangsniveau zu sichern. Ohne langwierige Erklärungen kann das eigentliche Training früher beginnen', so Ihne. Den Abschluss bilden ein Test für die optimale Lernform, Tipps und eine Checkliste. Die Reihenfolge kann durch freie Navigation aber beliebig geändert werden. Das Tool umfasst 249 Testseiten. Die Bearbeitung nimmt etwa 90 Minuten in Anspruch. Der E-Learning-Trainer ist für Unternehmen bis 100 Mitarbeitern ab 1.490 Euro zu haben. Für Trainer, die das Tool flexibler einsetzen wollen, sind individuelle Absprachen möglich.
Autor(en): (res)
Quelle: Training aktuell 01/10, Januar 2010
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben