Newsticker

Die Sieger des Internationalen Deutschen Trainingspreises 2002

Die Gewinner des vom Berufsverband der Verkaufsförderer und Trainer e.V. (BDVT) jährlich vergebenen Internationalen Deutschen Trainingspreises stehen fest (siehe Kasten S. 4). Auf einer Gala anlässlich der Verbandsmesse Pro Sales am 2. Oktober in Köln werden die Konzepte der verschiedenen Kategorie-Sieger präsentiert. Die Besucher der Veranstaltung sollen dann über den endgültigen Gewinner entscheiden.
Insgesamt 90 Konzepte wurden laut Birgit Ristau, Leiterin der BDVT Geschäftsstelle, für den diesjährigen Wettbewerb eingereicht. Die Qualität habe stark variiert. 'Von innovativen, unkonventionellen und zukunftsorientierten Konzepten bis hin zu sehr traditionellen Arbeiten war alles vertreten', so Jurymitglied Hans A. Hey. Auffällig sei gewesen, dass oftmals Erfolgskontrollen und Transfermaßnahmen zu wenig berücksichtigt waren. Da der BDVT von seinen strengen Anforderungen nicht abrücken wollte, konnte z.B. für die Kategorie Coaching weder ein Gold-, noch ein Silber-Preis vergeben werden.

Abgesehen vom Bereich e-Learning haben sich die Kategorien gegenüber dem Vorjahr geändert: Statt International, Dienstleistungen, Handel & Industrie, Öffentliche Seminare, Non-Profit-Einrichtungen und Management gibt es jetzt Personalentwicklung, Organisationsentwicklung, Vertrieb und Coaching. 'Nach den eingereichten Konzepten vom vergangenen Wettbewerb haben wir gesehen, dass eine Änderung der Kategorien angebracht ist. Der Internationale Deutsche Trainingspreis ist schließ-lich keinen starren Formen unterworfen, sondern orientiert sich am Markt', sagt Ristau.
Autor(en): (pwa)
Quelle: Training aktuell 10/02, Oktober 2002
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben