Information

Deutscher Weiterbildungsatlas 2018

Zwischen den Bundesländern gibt es kaum Unterschiede, wenn es um die Teilnahme an Weiterbildungen geht – auf Kreisebene dafür umso mehr. Das ist das Kernergebnis der Studie Deutscher Weiterbildungsatlas 2018, die das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung  (DIE) zusammen mit der Bertelsmann Stiftung durchgeführt hat. Die Studie beruht auf Daten des Mikrozensus aus den Jahren 2014/2015 und zeigt: Länder-Schlusslicht Saarland hinkt in Sachen Weiterbildung mit 7,8 Prozent nur rund fünf Prozentpunkte hinter dem Spitzenreiter Baden-Württemberg hinterher. Die Spanne der Weiterbildungsquoten auf Kreisebene ist hingegen wesentlich größer: In Bayern reicht sie z. B. von drei Prozent in Schwabach bis hin zu rund 23 Prozent in Landsberg am Lech. Link: www.deutscher-­weiterbildungsatlas.de
Quelle: Training aktuell 11/18, November 2018
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben