Newsticker

DeGefest: Veranstaltungsprofis feiern Jubiläum

Im Juni 2009 feiert die Deutsche Gesellschaft zur Förderung und Entwicklung des Seminar- und Tagungswesens e.V. (DeGefest) ihr 25-jähriges Jubiläum. Training aktuell hat mit dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Jörn Raith über die veränderten Schwerpunkte, neue Zielgruppen und die Rolle der Trainer in der DeGefest gesprochen.

Das Mitgliederspektrum der DeGefest ist sehr breit, Kongresszentren sind ebenso angesprochen wie Dolmetscher, Tagungstechniker und Trainer. Wie lässt sich diese Vielfalt auf einen Nenner bringen?
Jörn Raith: Wir sehen uns als Netzwerk, das die komplette Veranstaltungsbranche repräsentiert. Als die DeGefest 1984 entstand, wollten die Gründungsmitglieder einen Grundstein zu mehr berufsständischer Gemeinsamkeit legen. Damals hatte sich die Seminar- und Tagungsbranche – getragen von einem wachsenden Bedarf in der Wirtschaft – rapide entwickelt: Die Zahl der Tagungshotels nahm zu, das Angebot von Trainern wurde immer differenzierter, die Tagungstechnik wandelte sich. Doch es gab keine Organisation, die sich der Interessen des Bereichs annahm. Das übernimmt seitdem die DeGefest: Hier bekommt der Techniker mit, welche Erwartungen die Tagungszentren und die Veranstaltungplaner haben, die Zentren ihrerseits können sich über aktuelle Marktentwicklungen auf dem Laufenden halten oder Trainer und Berater finden, die branchenspezifisches Know-how mitbringen. Dieser Austausch zwischen den verschiedenen Spezialisten der Branche ist uns sehr wichtig.

Haben sich die Schwerpunkte der DeGefest in den vergangenen 25 Jahren geändert?
Jörn Raith: Einerseits haben wir uns  für neue Zielgruppen geöffnet: Seit kurzem bieten wir z.B. unternehmenseigenen Weiterbildungszentren mit ihren speziellen Anliegen eine Heimat. Andererseits verdichten wir unsere Themen und konzentrieren uns u.a. verstärkt auf das Thema Qualität: Nachdem unsere Prüfsiegel für Tagungshäuser etabliert sind, engagieren wir uns nun zunehmend für die Qualifizierung von Fachpersonal, beispielsweise mit unserem neuen Qualitätskongress für angehende Veranstaltungsprofis. Mithilfe unseres neuen wissenschaftlichen Beirats möchten wir dieses Event zu der Plattform für die Ausbildung etablieren. Neu ist auch, dass wir Consulting anbieten: Soeben haben wir etwa für Garmisch-Partenkirchen eine Handlungsempfehlung für ein neues Kongresszentrum erstellt.

Welche Rolle spielen Trainer, Berater und Coachs in der DeGefest?
Jörn Raith: Gerade sie sind es, die zum Beispiel unseren neuen Bereich Consulting maßgeblich begleiten – sowohl bei der Beratung selbst, als auch gegebenenfalls bei der Umsetzung der Empfehlungen. Denn unsere Mitglieder im Trainingsbereich liefern alles für die Weiterbildung der Branche: von Persönlichkeitsentwicklung über Mitarbeiterführung und Qualitätsmanagement bis hin zur Moderation von Veränderungsprozessen – immer unterfüttert durch ihre besondere Kenntnis der Veranstaltungsbranche.

Autor(en): (Sylvia Lipkowski)
Quelle: Training aktuell 06/09, Juni 2009
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben