Newsticker

Dachverband für die Weiterbildungsszene gegründet

Politische Durchschlagskraft für Deutschlands Weiterbildungsbranche ist das oberste Ziel des am 18. Februar 2002 gegründeten Dachverbands der Weiterbildungsorganisationen (DVWO) e.V.. Rund 10.000 Mitglieder aus zwölf Verbänden und Organisationen - darunter der BDVT Berufsverband Deutscher Verkaufsförderer und Trainer e.V. und der Deutsche Didacta Verband e.V. - haben sich darin zusammengeschlossen.

Doch Mitgliederstärke allein reicht nicht, um der Branche Gehör zu verschaffen. 'Um sich als handlungsfähiger Marktpartner für eine neue Qualitätspolitik in der Weiterbildung positionieren zu können, muss sich der DVWO daran gewöhnen, in größeren Zusammenhängen zu denken', sagte DVWO-Präsidentin Renate Richter bei der Gründungs-Feier am Vorabend der Bildungsmesse, die vom 19. bis 23. Februar 2002 in Köln stattfand. Richter war zuvor bereits Pressereferentin des locker gestalteten Verbundes 'Kooperationstreffen der Weiterbildungsorganisationen', aus dem der DVWO hervorgegangen ist. Die Mitglieder, so Richter, müssten ihre Interessen gemeinsam wahrnehmen und der Zersplitterung der Weiterbildungsbranche entgegenwirken.

'Wir dürfen uns nicht noch einmal ein Gesetz wie das der Zwangsversicherung für Trainer überstülpen lassen, das Viele in den Ruin gestürzt hat', gibt sie ein Beispiel für die übergeordneten Interessen. Um den fachlichen Dialog sollen sich vor allem die Fachkommissionen Altersvorsorge (Leiterin: Edith Frater, Trainerversorgung e.V.), Recht (Matthias Lindow, Telekanzlei), Politik und Gesellschaft (Günther Schenk, GfA Gesellschaft für Arbeitsmethodik e.V.) sowie Qualität (Wolfgang Sutterlüti, GABAL e.V.) kümmern. Kontakte zu Bundesbildungsministerium, BIBB Bundesinstitut für berufliche Bildung, BDA Bundesverband Deutscher Arbeitgeber oder Stiftung Warentest, Abteilung Bildungstest, bestehen laut Richter bereits.

Vizepräsidenten des DVWO sind Wolfgang Sutterlüti, Bernhard S. Laukamp, Trainertreffen Deutschland, und Peter Kempf vom KAL Kommunikation und Aktives Lernen e.V.. Laukamp wird zusätzlich die Geschäftsstelle leiten, Kempf ist zuständig für die Finanzen.
Autor(en): (aen)
Quelle: Training aktuell 03/02, März 2002
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben