Information

Corona-Neustarthilfe
Corona-Neustarthilfe

Echte Unterstützung oder Feigenblatt?

Ein Milliarden-Hilfsprogramm nach dem anderen wurde für Unternehmen in den vergangenen Monaten im Zuge der Corona-Pandemie aufgelegt. Doch speziell Soloselbstständige sind bislang oft leer ausgegangen. Das soll nun die sogenannte Neustarthilfe ändern. Doch kann die Einmalzahlung gebeutelte Soloselbstständige wirklich substanziell unterstützen?
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Immer wieder war in den vergangenen Monaten zu lesen, dass die Weiterbildungsbranche eine der am härtesten von Corona betroffenen Wirtschaftszweige sei. Wie angespannt die Lage tatsächlich ist, lässt sich auch an Studienergebnissen ablesen: So verzeichneten bei zwei Blitzumfragen vom Portal Seminarmarkt im Frühjahr und Sommer je zwei Drittel der befragten Trainerinnen, Berater und Coachs zum damaligen Zeitpunkt Umsatzeinbußen zwischen 70 und 100 Prozent (siehe Training aktuell 6/20 und 7/20). Und der Geschäftslage-Indikator des Wuppertaler Kreises – eine Art Konjunktur-Barometer der Weiterbildungsbranche – ist dieses Jahr auf einen noch niedrigeren Wert als in der Finanzkrise 2009 abgestürzt (siehe Training aktuell 8/2020).

Konkrete Zahlen dazu, wie sich der aktuelle zweite Lockdown auf die Weiterbildungsbranche auswirkt, gibt es zwar nicht. Indes spricht viel dafür, dass auch dieses Mal Weiterbildner eine schwere Zeit durchleben: Wieder fahren ganze Branchen für mehrere Monate komplett runter ...

Extras:
  • Linktipps
Autor(en): Miriam Wagner
Quelle: Training aktuell 01/21, Januar 2021, Seite 10-12
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben